Blue Cheese kann in der Welt des Cannabis gut und gerne als Gipfel des guten Geschmacks bezeichnet werden. Es brauchte schon einige der terpenreichsten Exemplare des Planeten, um diese Pflanze hervorzubringen, die seither alle Geschmacksknospen förmlich zum Explodieren bringt. Blue Cheese solltest Du Dir nicht entgehen lassen, und das gilt besonders für alle Feinschmecker und Samensammler.

WENN LEGENDEN AUFEINANDERPRALLEN: GENETISCHE ZUSAMMENSTELLUNG VON BLUE CHEESE

Bei Cannabiszüchtern sind stets darauf bedacht, der Szene immer wieder etwas neues präsentieren zu können. Genau diese Grundeinstellung lies Blue Cheese das Licht der Welt erblicken. Viele Züchter konzentrieren ihre Bemühungen dabei auf die Maximierung des THC-Gehalts und auf spezielle Cannabinoid-Profile, während andere sich lieber dem Geschmack zuwenden. Letztere Prämisse galt bei der Entwicklung von Blue Cheese.

Ihre Erschaffer wollten eine Züchtung mit exotischem Terpenprofil und unvergleichlichem Geschmack kreieren. Für das gewünschte Ergebnis kamen für sie nur zwei Sorten in Frage: Blueberry und Cheese.

Blueberry gehört wohl zu den bekanntesten Sorten überhaupt. Dieser indicadominierte Titan bringt es auf einen gewaltigen THC-Gehalt von 25%. Sein kreatives und sedierendes High bei zugleich therapeutisch wertvoller Wirkung sicherte ihm einen Platz in der Ruhmeshalle der kultigsten Sorten. Blueberry wurde in den 1970er Jahren vom berühmten Züchter DJ Short erschaffen, der anderweitig auch als der “Willy Wonka des Cannabis” bekannt ist. Das aromatische Exemplar nahm die weltweite Cannabisszene im Sturm und heimste sogar den Preis für die “Beste Indica” auf dem High Times Cannabis Cup im Jahr 2000 ein.

Cheese ist eine Oldschool-Sorte, die aus dem Vereinigten Königreich stammt. Sie ist eine weitere köstliche indicadominierte Züchtung und der perfekte Partner für Blueberry. Diese Pflanze ist berühmt für ihren starken Geruch nach Cheddar-Käse und ihren reichhaltigen, sahnigen Geschmack. Cheese verursacht ein aufmunterndes und euphorisches High und ist auch für fiese Fälle von Fressattacken bekannt. Diese Legende entstand aus einer Kreuzung aus afghanischen, mexikanischen und kolumbianischen Landrassen.

Die Kombination dieser beiden vorzüglichen Kultursorten ergab eine der schmackhaftesten Sorten, die jemals gezüchtet wurde. Blue Cheese ward geboren.

Blue Cheese Royal Queen Seeds

Blue Cheese

Blue Cheese

Genetic background Original Cheese x Oregon Blueberry Blend
Yield indoor 500 - 550 gr/m2
Height indoor 100 - 160 cm
Flowering time 7 - 8 weeks
THC strength THC: 19% (aprox.) / CBD: Medium
Blend 19% Sativa, 80% Indica, 0% Ruderalis
Yield outdoor 500 - 550 g/per plant (dried)
Height outdoor 140 - 200 cm
Harvest time Late September
Effect Stoned, physically and mentally

Buy Blue Cheese

EINE KUSCHELDECKE IN PFLANZENFORM: WIRKUNG VON BLUE CHEESE

Die Wirkung von Blue Cheese kann mit dem Gefühl verglichen werden, wenn Du Deinen ganzen Körper in eine warme, flauschige Kuscheldecke packst. Schon kurz nachdem Du eine Lunge voll von dem Rauch oder Dampf dieser indicadominierten Sorte inhaliert hast, schwappt ein Gefühl der Erleichterung durch Deinen ganzen Körper. Spannungen lösen sich, während Sorgen bedeutungslos werden und der Geist über den eigenen Tellerrand hinausblickt. Du steckst nicht weiter in Deiner Routine oder Deinem Job fest, sondern wirst Teil eines endlosen kosmischen Tanzes.

Ein THC-Gehalt von 19% sorgt dafür, dass die Wirkung stundenlang anhält. Ein solch euphorischer Zustand ist ideal für ruhige Abende mit engen Freunden. Noch mehr ist Blue Cheese eine passende Sorte für angeregte Gespräche am Lagerfeuer und einen Blick in die Sterne.

Blue Cheese ist zudem bekannt für verschiedene therapeutisch wertvolle Wirkungen. Man sagt von der Sorte, dass sie temporär Schmerzen erleichtert, Depressionen lindert und bei einem Appetitverlust hilft.

EIN WIRBELWIND AUS TERPENEN: GESCHMACK VON BLUE CHEESE

Das Terpenprofil von Blue Cheese ist so vielseitig, dass es die Sinne verwirren kann. Ein wahres Tauziehen der Aromen, wobei Deine Zunge das Seil ist. Nach der Inhalation treten zunächst Noten von Cheddar-Käse und Erde in den Vordergrund. Doch schon kurz danach macht dieses Erlebnis einem süßen Nachgeschmack Platz, der von Blaubeeren und anderen Waldfrüchten geprägt ist.

IM HANDUMDREHEN IN DER BLÜTE: ANBAU VON BLUE CHEESE

Blue Cheese ist eine Sorte, die sich sehr einfach anbauen lässt und sie könnte damit auch als gute Wahl für Anfänger bezeichnet werden. Sie ist hart im Nehmen, verzeiht gutmütig kleinere Fehler und bevorzugt ein mildes Klima. Grower können mit ihr sowohl in Innenräumen wie auch im Freien sehr lohnende Ergebnisse erzielen.

Im Growzelt gipfeln die Pflanzen bei einer Höhe von 1,60m, bringen einen Ertrag von bis zu 550g/m² ein und haben mit 7–8 Wochen eine sehr kurze Blütephase.

Im Freiland angebaute Pflanzen werden nicht größer als 2m, produzieren 500–550g/Pflanze und sind im späten September bereit, geerntet und getrocknet zu werden.

BLUE CHEESE: EINE EXOTISCHE SORTE, DIE SICH AUCH FÜR ANFÄNGER EIGNET

Blue Cheese war von Anfang an zu Größerem bestimmt. Die solide genetische Herkunft der Sorte garantierte ihren Erfolg vom Start weg. Mit einem unglaublichen Geschmack, einem angenehmen High und einer kurzen Blütezeit glänzt sie wirklich in jedem Punkt. Blue Cheese ist für Anfänger wie alte Hasen gleichermaßen eine exzellente Wahl. Diese Köstlichkeit lässt Dich nicht hängen.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.