Nichts geht über das Rauchen von Weed aus einer brandneuen Bong oder Pfeife. Dein neues Glasgerät, das vor Dir auf dem Couchtisch glitzert, ist ein unvergesslicher Anblick. Die ersten Züge sind knackig, klar und geschmeidig. Aber es dauert nicht lange bis sich dieses transparente Kunstwerk in eine mit Teer verzierte Sauerei verwandelt hat. Wir alle haben uns schon schuldig gemacht und unser Rauchzubehör von Zeit zu Zeit vernachlässigt. Pfeife oder Bong ein paar Tage hintereinander zu benutzen, ist keine große Sache, aber schon nach wenigen Wochen wird es hässlich.

Du kannst ganz einfach feststellen, wann Dein Glasgerät nach einer Reinigung verlangt. Bei Geräten aus Silikon oder Holz sieht es da schon ganz anders aus. Wer sich für Holz entschieden hat, kann selig unwissend bleiben, bis er eine Lunge voll teerreichen Rauchs "genossen" hat. In diesem Artikel erläutern wir zunächst, warum es wichtig ist, das Du Deine Rauchgeräte glänzend hältst und sie regelmäßig säuberst. Danach untersuchen wir die besten Möglichkeiten für die Reinigung.

WARUM ES SO WICHTIG IST, DAS RAUCHZUBEHÖR SAUBER ZU HALTEN

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum Du Deine Rauchgeräte jederzeit sauber halten solltest. Zunächst einmal ist die Ästhetik eine wichtige Motivation, insbesondere wenn es um Glas geht. Was nützt es Dir, in eine komplizierte Glas-Rig investiert zu haben, wenn alles in Asche und Teer schmort? Respektiere das Kunstwerk!

Außerdem führt die regelmäßige Reinigung Deiner Rauchgeräte zu besser schmeckenden Zügen. Falls Du Deinen Vorrat selbst anbaust, weißt Du, wie viel Zeit und Aufwand für die Herstellung von qualitativ hochwertigem Cannabis erforderlich ist. Es braucht Geschick und Geduld, um ein leckeres Terpenprofil heranzuziehen. Geh nicht fahrlässig mit diesem exquisiten Geschmack um, indem Du Deinen Vorrat in einer schmutzigen Bong oder Pfeife rauchst.

Eine verdreckte Bong ruiniert aber nicht nur den Geschmack; die Ansammlung von Teer und Harz wird Deinen Hals reizen. Saubere Bongs bieten butterweiche Züge, die wie eine Leckerei durch den Rachen strömt. Insgesamt sorgt eine sauberere Ausstattung für ein angenehmeres Raucherlebnis.

WIE OFT SOLLTEST DU BONG, KOPF ODER PFEIFE REINIGEN?

Wie oft Du Dein Rauchgeräte reinigst, sollte davon abhängen, wie oft Du sie verwendest. Falls Du Dir jeden Tag massive Köpfe anzündest, werden sich schnell Teer und Harz ansammeln. Wendest Du Dich Deiner Pfeife oder Bong dagegen nur einmal die Woche zu, dauert es entsprechend länger, bis sich die genannten Rückstände gebildet haben. Das Zubehör schmutzig beiseite zu legen, wenn es nicht genutzt wird, ist allerdings ebenso unhygienisch.

Je öfter Du Deine Ausrüstung reinigst, desto besser. Spüle Deine Bong oder Pfeife nach jeder Rauch-Session kurz aus, um etwas Teer und Harz heraus zu spülen. Sobald entsprechende Ansammlungen aber zu stark werden, ist es an der Zeit für eine gründliche Reinigung Deiner Ausrüstung.

WORAUS BESTEHT DEINE PFEIFE ODER BONG?

Unterschiedliche Materialien erfordern unterschiedliche Reinigungsmethoden. Du läufst Gefahr, Dein Gerät zu beschädigen, falls Du ein falsches Reinigungsmittel oder eine falsche Reinigungsmethode anwendest. Sieh Dir im Folgenden an, wie Du verschiedene Materialien reinigst.

GLAS UND METALL

Glasbongs und -pfeifen sind am empfindlichen Ende des Spektrums angesiedelt. Sie sehen zwar meist hübscher aus, sind aber auch am anfälligsten für Beschädigungen. Sie können sowohl mit alkoholischen als auch mit alkoholfreien Methoden effektiv gereinigt werden. Vermeiden solltest Du jedoch Methoden, die auf kochendes Wasser setzen. Metallpfeifen hingegen vertragen es, abgekocht zu werden.

WIE OFT SOLLTEST DU BONG, KOPF ODER PFEIFE REINIGEN?

SILIKON

Silikon-Bongs sind am einfachsten zu reinigen. Diese Teile sind hitze- und kältebeständig und können (so ziemlich) allem widerstehen, was Du ihnen zumutest. Du musst Dir beim Reinigen einer Silikon-Bong oder -Pfeife nicht allzu viele Gedanken machen.

HOLZ

Holzpfeifen kommen zwar mit heißem Wasser klar, können durch aggressive Chemikalien aber beschädigt werden. Hochprozentiger Alkohol kann sie verfärben und auch Rückstände hinterlassen. Zum Reinigen eines Holzgeräts verwendest Du am besten sanftere Mittel wie Essig.

WIE MAN BONG, KOPF ODER PFEIFE REINIGT

Jetzt, da Du weißt, was Du vermeiden solltest, wollen wir uns an die Reinigung machen. Dabei handelt es sich um einen einfachen, schrittweisen Vorgang. Zu Beginn musst Du die folgenden Gegenstände besorgn. Wir werden für jede Methode spezifische Reiniger besprechen.

AUSRÜSTUNG

  • Reinigungsbürsten / Pfeifenreiniger
  • Schaber / Messer
  • Kunststoffwanne
  • Wattestäbchen
  • Druckverschlussbeutel
  • Micropore™-Band

ALKOHOLFREIE METHODEN

Alkoholfreie Methoden sind wirksam bei der Entfernung von Asche, Teer und Ruß. Bei diesen Techniken werden Chemikalien eingesetzt, die weniger aggressiv sind, und erfordert lediglich Dinge, die Du zu Hause in Deiner Küche finden kannst.

ESSIG UND BACKPULVER

  • Bong
  1. Nimm ein Wattestäbchen, um die Überreste aus Deinem Kopf zu entfernen. Möglicherweise musst Du auch einen Schaber verwenden, wenn die Angelegenheit zu klebrig wird.
  2. Spüle Deine Bong über einem Waschbecken mit lauwarmem Wasser aus.
  3. Entferne den Kopf und lege ihn in einen Druckverschlussbeutel. Gib einen Teelöffel Backpulver und einen Schuss Essig hinzu und fülle dann den Beutel zur Hälfte mit lauwarmem Wasser.
  4. Schüttele den Beutel und lass ihn dann ruhen.
  5. Nun zurück zur Bong. Schütte einen Teelöffel Backpulver in das Mundstück. Bedecke das Mundstück mit Deiner Hand und das Chillum-Loch mit dem Micropore™-Band, bevor Du die Bong kräftig schüttelst.
  6. Das Backpulver bleibt an der feuchten Oberfläche im Inneren haften. Verwende eine lange Reinigungsbürste, um die Innenflächen zu schrubben.
  7. Gieße anschließend einen Esslöffel Essig hinein und fülle die Kammer mit lauwarmem Wasser auf.
  8. Decke die Löcher wieder ab und schüttele erneut.
  9. Gieße die Lösung aus und spüle die Bong mit lauwarmem Wasser aus.
  10. Nimm den Kopf aus dem Druckverschlussbeutel und spüle ihn unter fließendem Wasser ab. Entferne klebrige Reste mit einem Wattestäbchen.

ALKOHOLFREIE METHODEN

  • Pfeife
  1. Zieh einige Male einen Pfeifenreiniger durch Dein Gerät, um eventuelle Verstopfungen zu beseitigen.
  2. Fülle einen Behälter oder ein Gefäß mit lauwarmem Wasser. Füge einen Esslöffel Backpulver und dieselbe Menge Essig hinzu.
  3. Lege Deine Pfeife in den Behälter und lass sie dort für fünf Minuten einweichen.
  4. Nimm die Pfeife wieder heraus und spüle sie gründlich mit lauwarmem Wasser.
  5. Wiederhole Schritt eins.

SPÜLMITTEL

  1. Fülle Dein Waschbecken mit lauwarmem Wasser. Gib einen Spritzer Spülmittel hinzu, um eine schäumende Lösung zu erhalten.
  2. Entferne mit einem Wattestäbchen und einem Schaber die Reste aus dem Kopf Deiner Bong oder Deiner Pfeife.
  3. Lege Dein Gerät vorsichtig in das Wasser und lass es für 20 Minuten einweichen.
  4. Mit einer Reinigungsbürste oder einem Pfeifenreiniger bewaffnet kehrst Du zum Spülbecken zurück.
  5. Wenn Du eine Bong reinigst, nimmst Du eine Bürste, um die Innenseiten gründlich sauber zu schrubben. Verwende einen Pfeifenreiniger, um das Chillum zu reinigen.
  6. Bei einer Pfeife führst Du drei- bis viermal einen Pfeifenreiniger durch das Gerät. Tauche Deine Pfeife nach jeder Reinigung ins Wasser, um den Holm auszuspülen.
  7. Leere die Spüle und spüle Dein Gerät mit lauwarmem Wasser aus.

KOCHENDES WASSER

  1. Kochendes Wasser ist eine einfache Möglichkeit, um ein Gerät zu reinigen. Vergiss aber nicht, dass es nicht für dünne Glasstücke geeignet ist.
  2. Lege Deine Bong oder Pfeife in ein leeres Waschbecken. Reinige den Kopf mit einem Wattestäbchen und Schaber.
  3. Bring das Wasser zum Kochen und fülle den Boden des Spülbeckens damit.
  4. Lass Dein Gerät 20 Minuten ruhen oder bis das Wasser ausreichend abgekühlt ist.
  5. Lass das Wasser aus der Spüle.
  6. Entferne Teer und Rückstände mit einem Pfeifenreiniger und einer Bürste.
  7. Spüle Dein Gerät abschließend mit lauwarmem Wasser.

ISOPROPYLALKOHOL-METHODEN

Isopropylalkohol ist ein aggressives Reinigungsmittel. Ziehe Dir Handschuhe an, wenn Du damit umgehst, und verwende ihn auf keinen Fall für Holzpfeifen. Bei dieser Methode ist es auch hilfreich, etwas grobes Salz zur Hand zu haben.

  • Bong
  1. Nimm den Kopf ab und reinige ihn mit einem Wattestäbchen und Schaber. Spüle ihn dann unter fließendem Wasser ab.
  2. Gib einen Esslöffel grobes Salz hinzu, gefolgt von einem großzügigen Schuss Isopropylalkohol.
  3. Decke das Chillum-Loch mit Micropore™-Band und das Mundstück mit einer behandschuhten Hand ab. Insgesamt fünf Minuten kräftig schütteln.
  4. Schütte die Lösung in die Toilette und spüle die Bong gründlich mit lauwarmem Wasser aus.
  5. Tränke ein Taschentuch mit Isopropylalkohol und wisch den Kopf und das Chillum ab.
  6. Tränke einen Pfeifenreiniger mit Isopropylalkohol und schrubbe damit die Innenseite des Chillums. Gründlich ausspülen.

WIE OFT SOLLTEST DU BONG, KOPF ODER PFEIFE REINIGEN?

  • Pfeife
  1. Entferne mit einem Wattestäbchen und Pfeifenreiniger die Reste aus dem Kopf und der Innenseite des Homs.
  2. Leg Deine Pfeife in einen Druckverschlussbeutel. Gib einen Esslöffel Salz und so viel Isopropylalkohol hinzu, dass das Gerät bedeckt ist.
  3. Schüttel den Beutel für fünf Minuten und lass ihn dann weitere 10 Minuten ruhen.
  4. Nimm die Pfeife heraus und spüle sie gründlich unter lauwarmem Wasser ab.
  5. Scheuer den Kopf mit einer Bürste aus und verwende für den Holm einen Pfeifenreiniger.
  6. Gründlich ausspülen.

REINIGUNG VON BONG-CHILLUMS UND ANDEREN SCHWER ERREICHBAREN STELLEN

Es ist wichtig, Köpfe, Chillums und andere schwer zugängliche Stellen gründlich zu reinigen. Obwohl wir es bereits erwähnt haben, lohnt es sich, es noch einmal zu wiederholen, ansonsten könntest Du von versteckten Rückständen überrascht werden. Zerlege Dein Gerät (wenn möglich) vor dem Reinigen und arbeite mit einer Bürste und Pfeifenreinigern, um sicherzustellen, dass Deine Pfeife oder Bong immer saubere und sanfte Züge liefert.

KANN MAN JETZT ENDLICH RAUCHEN?

Sobald Dein gutes Stück gespült und getrocknet ist, ist es wieder einsatzbereit! Es lohnt sich wirklich, ein wenig Zeit in seine gründliche Reinigung zu investieren. Die nächsten paar Züge werden so verdammt sanft sein. Du solltest anstreben, auch in Zukunft so regelmäßig wie möglich zur Reinigung zu schreiten. Dies nach ein oder zwei Sitzungen durchzuführen, ist einfach und erfordert nur wenig Aufwand. Lässt Du jedoch zu, dass sich Rückstände aufbauen, wirst Du wieder im Schweiße Deines Angesichts schrubben müssen!

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.