Alle Marihuana-Kenner möchten gerne ultimative Joints genießen. Es gibt einige Faktoren, die entscheiden, ob ein Joint etwas taugt oder nicht. Die Brenngeschwindigkeit ist ein wesentlicher Faktor, der das Raucherlebnis positiv oder negativ beeinflussen kann. Also, legen wir los: Was kann die Brenngeschwindigkeit eines Joints beeinflussen?

GRASQUALITÄT

Der Feuchtigkeitsgehalt des Weeds wird die Brenngeschwindigkeit eines Joints bestimmen. Nachdem die Cannabispflanze geerntet ist, wird sie verschiedenen Aushärtungsstechniken unterzogen, um die Feuchtigkeit aus dem Gras zu ziehen. Wenn das Gras bei bloßer Berührung wie trockene Blätter zerfällt, dann ist es wahrscheinlich zu trocken und wird schnell abbrennen. Der perfekte Feuchtigkeitsgehalt liegt bei ca. 10%. Wenn Du es mit Tabak oder anderen Substanzen mischst, dann denke auch an ihren Feuchtigkeitsgehalt.

BLÄTTCHEN

Ein weiterer bedeutender Faktor ist die Qualität der Blättchen. Erstens bestimmt die Dicke der Blättchen die Verbrennungsrate. Bei dünneren Blättchen kann eine größere Luftmenge hindurchtreten, wodurch der Joint langsamer verbrennt. Zweitens wird Zigarettenpapier aus verschiedenen Materialien hergestellt. Blättchen können aus Flachs, Hanf, Reis, Holz Zellstoff usw. hergestellt werden. Also wähle die aus, die am besten verbrennen. Drittens können die Zusätze verursachen, dass die Blättchen schneller verbrennen, also wenn Du einen langsam brennenden Joint und einen gesünderen Rauch haben willst, sind dünne additiv-freie Blättchen die beste Wahl. Einige Raucher drehen ein weiteres Blättchen um ihren Joint herum, um seitliches Verbrennen zu verhindern und so brennt der Joint auch länger.

blattchen grinden cannabisFESTES/LOCKERES DREHEN

Fest gedrehte Joints brennen langsamer als lockere. Der verminderte Luftstrom bei einem fest gedrehten Joint vermindert die Brenngeschwindigkeit. Wenn der Joint allerdings zu fest gedreht ist, wird er schwer zu rauchen sein und Du wirst merkwürdig aussehende Gesichtsausdrücke machen. Ist der Joint zu locker gedreht, wird er extrem schnell abbrennen, die Mische wird herausfallen, er wird ungleichmäßig abbrennen und das ganze Erlebnis wird lästig. Darum dreh ihn fest, aber nicht zu fest!

GRINDEN

Das Gras muss für einen ultimativen Joint gleichmäßig aufgebröselt werden. Sind die Krümel ungleichmäßig groß, was beim Zerkleinern per Hand oft der Fall ist, dann wird auch der Joint ungleichmäßig abbrennen. Deshalb besorge Dir einen hochwertigen Grinder, der alles gleichmäßig zermahlt.

DIE INTENSITÄT DES INHALIERENS

Handeln wir das Offensichtliche schnell ab. Wenn Du stark am Joint ziehst, wird er schneller abbrennen. Wenn Dein joint also langsamer abbrennen soll, dann zieh nicht so stark daran und entspann Dich.

WACHS UND HONIG

Einige Cannabis-Kenner mögen es, ihrem Joint etwas Cannabiswachs hinzuzufügen. Dies lässt den Joint langsamer abbrennen und verleiht einen feinen Cannabinoid-Kick. Das Wachs wird dünn auf der Innenseite des Joints verteilt, bevor die Mische hinzugefügt wird. Es gibt Berichte, dass einige Querdenker Honig für die Innenseite ihres Joints verwenden, um die Brenngeschwindigkeit zu drosseln und einen feinen Honiggeschmack zu erhalten. Manche glasieren die Außenseite ihres Joints und streuen etwas Ganja darauf, was ziemlich cool aussieht. Aber die ganze Sache kann auch schnell ganz schön chaotisch sein.

Manch Kiffer raucht gerne schnell, andere wollen lieber chillen und zur Ruhe kommen; wie dem auch sei, jetzt hast Du das Wissen, um die Brenngeschwindigkeit in beide Richtungen zu verbessern. Wenn Du also das nächste Mal mit Deinen Freunden einen drehst, dann nutze dieses Wissen, baue einen ultimativen Joint und erhalte unmittelbar darauf Respekt.

 

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen