20% Rabatt auf CBD-Öl mit dem Code CBD20

By Miguel Ordoñez

Viele neue Haarpflegeprodukte enthalten CBD und die Kraft von Cannabidiol von Händlern sicherlich übertrieben dargestellt. Doch die Erforschung der Wirksamkeit von CBD in dieser Hinsicht bleibt dürftig und uneindeutig. Finde heraus, ob das Cannabinoid zukünftig eine Rolle in der Haargesundheit zu spielen hat.

Kann CBD dem Haar helfen?

Nützt CBD der Haargesundheit? Das weiß niemand, da es niemand wirklich untersucht hat. Frühe Ergebnisse legen nahe, dass das Endocannabinoid-System eine wichtige[1] Rolle in Zellen spielt, die am Haarwachstum beteiligt sind; wie sich CBD auf diese Zellen auswirkt, wird sich noch zeigen müssen.

Doch CBD-Öl enthält mehr als nur CBD. Diese Zubereitungen nutzen häufig Olivenöl als Träger, das eine Reihe von Nährstoffen enthält, darunter Vitamine, Aminosäuren und Fettsäuren. In Studien werden Öle auf ihr Potenzial untersucht[2], Haare vor Schaden zu schützen, wobei der Fokus auf den Haarschaften liegt (dem über der Kopfhaut sichtbaren Teil der Haare).

Verwandter Blogbeitrag
Wirkt CBD als Antioxidans?

Forscher arbeiten zudem intensiv daran, zu ermitteln, ob CBD entzündungshemmendes Potenzial[3] besitzt. Außerdem wollen sie verstehen, ob CBD-Shampoo eine nützliche Rolle[4] bei entzündlichen Erkrankungen der Kopfhaut spielen könnte, darunter Kopfhaut-Psoriasis und seborrhoisches Ekzem.

Kann CBD bei Haarausfall helfen?

Menschen verlieren ihre Haare aus vielerlei Gründen, wozu u. a. Stress, Genetik, Kopfhautinfektionen und Erkrankungen wie kreisrunder Haarausfall zählen. Die Vorstellung von Rezepturen auf Pflanzenbasis, die helfen, Haarausfall zu verhindern und sogar neuen Haarwuchs fördern, klingt weit hergeholt. Doch dies hat Forscher nicht davon abgehalten, zu untersuchen, wie sich CBD auf diese Bereiche auswirkt. Es ist noch viel zu früh, um zu sagen, ob CBD bei Haarausfall hilft, aber es sind einige interessante Studien im Gange.

Edit: In einer 2020 im "Journal of Investigative Dermatology" veröffentlichten Studie wurde das Potenzial von CBD als Differenzialmodulator von menschlichem Haarwuchs[5] erforscht, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf seinen Auswirkungen auf entzündliche Haarausfallerkrankungen lag. Die Forscher testeten das Cannabinoid an zwei Arten von gezüchteten menschlichen Haarfollikeln und Keratinozyten der äußeren Wurzelscheide. In diesem Kontext stellten sie die Fähigkeit von CBD fest, an Adenosin-Rezeptoren zu binden, nannten aber den Bedarf an Folgestudien, die ein breiteres Spektrum von CBD-Konzentrationen verwenden.

In einer in der Fachzeitschrift "Cannabis" publizierten Anwendungsbeobachtung wurden die Auswirkungen von CBD-reichen Hanfextrakten auf den Menschen untersucht. Die Autoren der Forschungsarbeit erörtern, wie CBD wirkt[6], wenn es Haarfollikel erreicht, wobei sie seine Wirkung als negativer allosterischer Modulator von CB1-Rezeptoren und Agonist von TRPV1- und TRPV4-Rezeptoren hervorheben. Während dieser Studie führten sie eine Haarzählung bei Patienten mit Haarausfall durch und zählten nach sechs Monaten Behandlung erneut.

KANN CBD BEI HAARVERLUST HELFEN?

Welche cbd-haarpflegeprodukte gibt es?

Mittlerweile sind viele CBD-Haarpflegeprodukte auf dem Markt erhältlich. In welcher Form Du das Cannabinoid auf Dein Haar oder Deine Kopfhaut auftragen möchten, liegt ganz bei Dir. Für maximale Bequemlichkeit kannst Du einfach auf ein CBD-infundiertes Shampoo oder einen entsprechenden Conditioner umsteigen. Zu den komplexeren Rezepturen gehören Kopfhaut-Seren und Feuchtigkeitsmasken. Und falls Du nach einer ganz einfachen Lösung suchst, kannst Du natürlich auch die meisten Arten von CBD-Ölen (abhängig von den genauen Inhaltsstoffen) direkt in Deine Kopfhaut einmassieren. Und wer Styling braucht, für den ist CBD-infundiertes Haargel ebenfalls eine Option.

Auch wenn CBD möglicherweise keine Heilung für Deine Haarprobleme darstellt, kann es Dein Haar dennoch auf verschiedene Arten stärken und schützen. Haarexperten sind überzeugt, dass diese Verbindung hier eine Rolle spielt, wenngleich wir noch nicht genau wissen, was dabei genau vor sich geht. Viele Menschen sind optimistisch, dass die Erforschung der medizinischen Anwendungen der Cannabinoide fortgesetzt wird, insbesondere was die Haut- und Haarerkankungen betrifft. Unabhängig davon gibt es keine Hinweise darauf, dass CBD Deinem Haar schaden könnte, während immer mehr Anzeichen darauf hindeuten, dass es in diesem Bereich nützlich sein kann. Du hast also nichts zu verlieren, wenn Du ein neues CBD-Haarpflegeprodukt ausprobierst, sei es ein speziell hergestelltes Öl für die Kopfhaut oder nur ein mit Cannabinoiden versetztes Shampoo.

External Resources:
  1. Inhibition of human hair follicle growth by endo- and exocannabinoids - PubMed https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov
  2. Hair Cosmetics: An Overview https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  3. Antioxidative and Anti-Inflammatory Properties of Cannabidiol https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  4. Efficacy and Tolerability of a Shampoo Containing Broad-Spectrum Cannabidiol in the Treatment of Scalp Inflammation in Patients with Mild to Moderate Scalp Psoriasis or Seborrheic Dermatitis - Abstract - Skin Appendage Disorders 2020, Vol. 6, No. 6 - Karger Publishers https://www.karger.com
  5. The Phytocannabinoid (e)-Cannabidiol Operates as a Complex, Differential Modulator of Human Hair Growth: Anti-Inflammatory Submicromolar versus Hair Growth Inhibitory Micromolar Effects http://real.mtak.hu
  6. Hair Regrowth with Cannabidiol (CBD)-rich Hemp Extract | Cannabis https://publications.sciences.ucf.edu
Haftungsausschluss:
Dieser Inhalt ist nur für Bildungszwecke gedacht. Die bereitgestellten Informationen stammen aus Forschungsarbeiten, die aus externen Quellen zusammengetragen wurden.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.