Das Stammspalten ist eine sehr aggressive Anbautechnik, die in der Community des Cannabisanbaus viele Diskussionen auslöst. Jene, die für diese Technik sind, argumentieren, dass sie die Pflanze auf positive Weise stresst und sie dazu zwingt, mehr Nährstoffe aufzunehmen und größere, potentere Buds hervorzubringen. Könnte da etwas dran sein? Lies weiter, um es herauszufinden.

DIE THEORIE HINTER DEM STAMMSPALTEN

Die meisten Anbautechniken, die die Pflanze stressen, funktionieren nach demselben Prinzip: Eine Cannabispflanze zu stressen, spornt sie an, mehr Nährstoffe aufzunehmen, was wiederum zu mehr Wachstum und einer gewichtigeren Ernte führt.

Bei der Theorie hinter dem Stammspalten sieht es nicht anders aus. Sie ist jedoch viel kontroverser als andere stark stressende Techniken, wie zum Beispiel Kappen, Fimming oder Supercropping. Immerhin ist es ziemlich heftig, ein Messer an dem Stamm seiner blühenden Cannabispflanze anzusetzen.

Dennoch behaupten viele Erzeuger, dass dieses Stammspalten größere, dichtere Knospen und eine höhere Konzentration von Trichomen produzieren könne. Trichome dienen eigentlich als Schutz der Cannabispflanze gegen Schädlinge, Umweltfaktoren und Krankheiten. Grower glauben, dass der durch die Spaltung seiner Pflanzen gegen Ende ihres Blütezyklus hervorgerufene Stress sie dazu drängt, rechtzeitig zur Ernte mehr Trichome zu erzeugen.

WIE MAN DEN STAMM SEINER CANNABISPFLANZE SPALTET

Um den Stamm Deiner Cannabispflanze zu spalten, wirst Du Folgendes benötigen:

  • Ein sauberes, scharfes Messer (ein Teppichmesser funktioniert prima)
  • Ein Maßband
  • Strick oder Klebeband, um den Schnitt zu markieren, den Du entlang des Stamms machen wirst
  • Einen Bleistift, ein Stäbchen oder Spieß, um den Stamm zu teilen, nachdem er gespalten worden ist

1. Beginne, indem Du zuerst den Teil des Stamms Deiner Pflanze abmisst, den Du spalten wirst. Du willst einen Schnitt von rund 10–20cm unter den untersten Zweigen Deiner Pflanze machen. Nutze etwas Klebeband oder Seil, um das obere und untere Ende des Schnitts zu markieren.

2. Nimm als nächstes Dein Messer und schneide angefangen beim obersten Teil des Schnitts durch den Stamm. Schneide sauber direkt durch die Mitte des Stamms.

3. Nutze Dein Messer, um bis zu der unteren Markierung zu schneiden, die Du vorher gemacht hast. Achte darauf, dass Dein Schnitt so gerade wie möglich ist. Sobald Du das untere Ende Deines Schnitts erreichst, lasse das Messer im Stamm stecken und drehe es etwas, damit Du einen Bleistift/ein Stäbchen/einen Spieß durch den Schnitt stecken kannst. Dann kannst Du das Messer herausziehen.

HOW TO SPLIT THE STEMS OF YOUR CANNABIS PLANT

WANN SOLLTE MAN DEN STAMM AM BESTEN SPALTEN?

Es gibt viele Theorien, wann die beste Zeit ist, um am Stamm einen Schnitt anzusetzen, aber die meisten Anbauer empfehlen, dies in der letzten Woche der Blüte zu tun. Obwohl manche Grower raten, in den letzten 3 Tagen vor der Ernte zu spalten, empfehlen wir einen etwas frühen Zeitpunkt (7–10 Tage vor der Ernte).

WAS SIND DIE GEFAHREN DES STAMMSPALTENS?

Das Spalten ist eine sehr aggressive, stark stressende Technik und deshalb empfehlen wir sie nur erfahrenen Anbauern. Außerdem empfehlen wir die Stammspaltung nicht bei autoflowering Sorten vorzunehmen, da dies viel zu heftig für sie sein kann.

FUNKTIONIERT STAMMSPALTEN WIRKLICH?

Es gibt eine Menge geschickter Erzeuger, die sagen, dass die Stammspaltung großartige Ergebnisse hervorbringen kann. Leider gibt es nicht viele qualitative Daten, um dies zu belegen. Es wird jedoch angenommen, dass die Stammspaltung aus den Niederlanden stammt, wo sie seit den 1970er Jahren von erfahrenen niederländischen Anbauern angewandt wird.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.