Musik ist ist ein starkes Medium, um die Sinne zu erweitern. Sie kann Dich problemlos an Orte bringen, an denen Du sein möchtest – in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Gleichzeitig ist sie in diesen gewissen Momenten des Weed-induzierten Bewusstseins immer eine willkommene Begleiterin.

Wir alle haben unsere persönlichen Playlists, die uns auf diesen Langstreckenflügen durch den Kosmos begleiten. Wenn Du den richtigen Song auswählst, kannst Du eine surreale und unvergessliche Erfahrung erleben.

Hier bei Royal Queen Seeds empfinden wir tiefe Wertschätzung für gute Musik und gutes Kraut, daher macht es ziemlich viel Sinn, beide zusammen zu betrachten. Im Folgenden teilen wir unsere beliebtesten Spotify-Weed-Playlists zusammen mit der jeweils besten Sorte! Lehne Dich zurück, lege eine Pause ein und entdecke, wie Musik die Raucherfahrung verbessert. Dann schaue Dir unsere Playlist für jede Stimmung an!


Wie Cannabis die elektronische Musik von Henry Saiz antreibt

Henry Saiz ist ein spanischer Elektro-DJ und Produzent, der Cannabis dafür lobt, seinen seinen Sound zu beeinflussen. Er erkennt, wie jede Sorte eine Rolle bei der Schaffung einer einzigartigen Hörerfahrung spielt.

In seinen eigenen Worten:

„Cannabis ist ein großartiger sensorischer Verstärker, und unter seinem Einfluss Musik zu hören und zu schaffen, ist etwas Wunderbares für mich“.

Aber was genau hört ein Mensch wie Henry Saiz, wenn er sich in einem veränderten Bewusstseinszustand befindet? Er teilt seine persönlichen Spotify-Weed-Playlists mit uns. Als Bonus schlagen wir Dir eine Sorte vor, die jede Hörreise ergänzt!

Die Weed-Playlists von Henry Saiz

Kommen wir nun ohne weitere Umschweife zu Henry Saiz' persönlichen Spotify-Playlists zum Grasrauchen. Durch diese Songs werden wir in die Psyche eines vielseitigen Audiophilen hineingezogen und können sehen, was seine Kreativität und Leidenschaft antreibt.

Jede elektronische Playlist ist auf einen bestimmten Geisteszustand (und damit auf bestimmte Sorten) zugeschnitten, die Du selbst erleben kannst und solltest.

  • Steigerung der Kreativität / Push Your Mind

Schon der Name dieser Playlist sollte Dir klar machen, worum es geht. Diese 19 Songs sind der ideale Begleiter, um Dein Interesse an Deinem kreativen Unterfangen wach zu halten.

Jeder einzelne Song vermittelt ein anderes Gefühl. In einer Minute nickst Du noch im Takt der Steady Beats von Borealis mit dem Kopf, um kurz darauf vom so unglaublich talentierten Childish Gambino fasziniert zu sein. Saiz beschreibt diese 420-Playlist als idealen Kreativitätsverstärker für Aktivitäten wie Malen, Design und Editing.

Die perfekte Partnersorte für diese Playlist wäre unsere Royal Jack Automatic. Inspiriert vom legendären Jack Herer fühlst Du Dich nach dem ersten Zug kreativ und voller Energie. Und wenn Du tief in die Playlist eintauchst, erwartet Dich ein angenehmes, entspannendes Gefühl, das Dein gesamtes Wesen einhüllt.

Steigerung der Kreativität / Push Your Mind
  • Glücks-/Stimmungs-Booster

Saiz hat diese Playlist mit dem perfekten Einzeiler zusammengefasst: "Verbessert die Stimmung, aber mit Eleganz".

Falls Du nach der perfekten stimmungsfördernden Weed-Playlist suchst, sollte dieser Vorschlag Dich ohne Zweifel sehr zufrieden stellen. Sie beginnt mit dem funkigen, elektronischen Sound von Chrome Sparks, der den Ton vorgibt. Im Verlauf der Liste wirst Du Dich in einer immer besseren Verfassung befinden, was an der Musik von Tame Impala, Chet Faker und den legendären Daft Punk liegt.

Was schlagen wir also als Partnersorte für diese Playlist vor? Unser hauseigene Triple G, auch bekannt als Gorilla Glue Gelato. Sie besteht zu 85% aus Indica und zu 26% aus THC. Bereite Dich also auf ein tief psychotropes Abenteuer vor. Solltest Du eine introvertierte Nacht im Sinn haben, bereitet diese Sorte Dich auf eine kontemplative und dennoch kreative Zeit vor.

Glücks-/Stimmungs-Booster
  • Immersiv / kontemplativ / tief in Gedanken versunken

Wir alle haben dann und wann ein wenig Introspektion nötig. Sie ist eine gesunde Vergegenwärtigung dessen, dass wir selbst hin und wieder reflektieren sollten, wo wir in unserem Leben stehen.

Saiz bereitet uns mit dieser Playlist auf diese immersiven Momente vor. Die meisten dieser Songs sind langsam und stetig, aber auch perfekt, um in tiefgehende Gedanken zu versinken, wie es diese treffend benannte Playlist nahelegt. Lehne Dich zurück und genieße die Musik von David August, Chromatics und Mike Oldfield im Hintergrund.

Wenn Du dies tust, fühle Dich frei , Dir etwas Euphoria anzustecken. Sie wird Dich in einen tiefenentspannten Zustand versetzen, ohne Dich einschlafen zu lassen. Diese Sorte ist perfekt nach einem langen, anstrengenden Tag, wenn Du Dich eine Weile von der Realität abkoppeln möchtest.

Immersiv / kontemplativ / tief in Gedanken versunken
  • Euphorie / Energieschub

Für jeden von uns gibt es diese trägen Tage, an denen man nichts anderes tun möchte, als sich im Bett zusammenzurollen und sich überhaupt nicht zu bewegen. Zum Glück haben wir Henry Saiz 'Euphorie-Playlist. Oder wie er es selbst ausdrückt: "Um dir Energie zu geben, aktiviere Dich selbst". Diese Playlist bringt Dich auf die Beine und lässt Dich tanzen, während Du Dich Deinen bevorzugten optimistisch stimmenden Sorten hingibst.

Saiz hat in Bezug auf diese Playlist nicht übertrieben. Sie ist so gut und so optimistisch wie angekündigt. Die Klänge von Liar leiten die euphorische 23-Song-Serenade ein. Ebenso wirst Du von Tame Impala, Stardust und der klassischen Robyn begeistert sein.

Und um Deine Stimmung aufrechtzuerhalten, sollte unsere Royal Runtz Dir Gesellschaft leisten. Dank 27% THC wird sie Dich körperlich ebenso hart treffen wie zerebral, weshalb Du Dich darauf vorbereiten solltest, auf eine unvergesslichen Fahrt mitgenommen zu werden.

Euphorie / Energieschub
  • Tripping / Psychedelische Reise

Diese Playlist muss nicht extra vorgestellt werden. Wie Saiz es selbst beschreibt, ist sie „für die Sorten, die mehr psychedelisch wirken… Weltraumreisen, bei denen man einfach die Augen schließt und fliegt“.

In dieser Sammlung von Songs wirst Du von außergewöhnlichen Künstlern wie Chromatics, John Maus und der allseits beliebten Rihanna unterhalten. Es geht einfach darum, sich von den Beats und Stimmen begeistern zu lassen.

Ergänze Dein Hörerlebnis mit ein paar Zügen unserer Honey Cream. Wie der Name schon sagt, bringt sie einen süßen Geschmack und ein karamellartiges Aroma ins Spiel. Sie wird Dich in einen angenehm bekifften, aber euphorischen Zustand versetzen, so dass es für Dich am besten sein wird, zu Hause zu bleiben und die Musik zu genießen.

Tripping / Psychedelische Reise
  • Ängste abbauen / Couchlock

Last, but not least, ist dies die ultimative Chill-Stoner-Playlist. Und falls Du mit Angstgefühlen zu tun haben solltest, mildern diese Songs Deine Sorgen.

Keine Sorge, diese Songs werden Dich nicht einschläfern. Aber die bezaubernden Melodien von Petit Biscuit, Afta-1 und Kid Cudi im Ohr werden Dir helfen, am Ball zu bleiben.

Gönne Dir beim Anhören dieser hypnotisierenden Melodien eine El Patron. Zwar kann es sein, dass Dein Körper tief in der Couch versinkt, Du wirst Dich aber dennoch in einem angeregten und kreativen Geisteszustand befinden.

Ängste abbauen / Couchlock

Jetzt, da Du einige Playlists und Sorten kennengelernt hast, musst Du diese Kombinationen als Nächstes nur noch selbst ausprobieren! Einige funktionieren möglicherweise perfekt für Dich, andere vielleicht nicht. Aber zumindest machst Du mit jeder eine völlig neue Erfahrung.

Die Harmonie zwischen Weed und Musik

Ganz genau wie Kaffee und Sahne oder ein Cheeseburger und Pommes ergeben Cannabis und Musik ein perfektes Paar. Aber woran genau liegt das?

Sowohl Cannabis als auch Musik haben beruhigende Eigenschaften

Lass uns hier für einen Moment ein wenig wissenschaftlich werden. Musik ist dafür bekannt, Körper, Geist und Seele zu beruhigen.
Studien erklären[1], wie sie tatsächlich den Cortisol-Spiegel (auch bekannt als das Stresshormon) senken kann. In ähnlicher Weise gibt es Untersuchungen[2], die zeigen, wie Cannabis in niedrigen Dosen Anspannung verringern und die Psyche beruhigen kann.

Dies sind sinnvolle Erklärungen dafür, warum bestimmte Arten von Musik fast augenblicklich ein Gefühl des Friedens vermitteln. Cannabis hinzuzufügen, verstärkt nur dieses Gefühl, da Du in einen Zustand der Euphorie versetzt wirst, den Du nicht mehr missen möchtest.

Sowohl Cannabis als auch Musik haben beruhigende Eigenschaften

Cannabis als potenzieller Hörstimulator

Studien[3] legen nahe, dass Cannabis möglicherweise die spezifische Gehirnfunktion modulieren kann, die das Hörgefühl verarbeitet. Ebenso gibt es Untersuchungen[4] zum Potenzial von Cannabis, dem Hörer vorübergehend eine gesteigerte akustische Wahrnehmung und eine generelle Verbesserung der zerebralen Verarbeitung von Musik zu ermöglichen. Die Autoren der Studie beschreiben, wie Weed einen „erweiterten Einblick in den Raum zwischen den Noten bieten kann“.

Mit anderen Worten kann Cannabis Dir ermöglichen, Musik auf einer viel tieferen Ebene zu hören. In der Folge kannst Du eine tiefere Wertschätzung für einen bestimmten Song, einen bestimmten Künstler oder eine bestimmte Art von Musik entwickeln. Für viele Musikhörer könnte dies eine augenöffnende, lebensverändernde Erfahrung sein.

Cannabis und Kreativität

Du hast wahrscheinlich gehört, wie Menschen behaupten, Cannabis mache sie in vielerlei Hinsicht kreativer. Solche Aussagen stammen ebenso von Menschen, die wir persönlich kennen, als auch von renommierten Künstlern und Musikern.

Während solche Anekdoten nicht beweiskräftig sind, können wir uns für ein besseres Verständnis auch der Wissenschaft zuwenden.

Wie diese Studie von 2011[5] feststellt, verstärkt akuter Cannabiskonsum potenziell das „divergente Denken“. Diese Form des Denkens konzentriert sich auf den Einsatz unserer Vorstellungskraft und frei fließender Gedanken. Es handelt sich um das Gegenteil des konvergenten Denkens, bei dem die Logik im Zentrum steht.

Solltest Du Dich also mit Musik beschäftigen wollen, kann Cannabis Dir den kreativen Schub geben, den Du so dringend benötigst.

External Resources:
  1. The Effect of Music on the Human Stress Response https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  2. Low-dose THC can relieve stress; more does just the opposite https://www.sciencedaily.com
  3. Modulation of Auditory and Visual Processing by Delta-9-Tetrahydrocannabinol and Cannabidiol: an fMRI Study https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  4. An Ethno-Methodological Approach to Cannabis and Music Perception, with EEG Brain Mapping in a Naturalistic Setting https://anthrosource.onlinelibrary.wiley.com
  5. Investigating the interaction between schizotypy, divergent thinking and cannabis use - ScienceDirect https://www.sciencedirect.com
Haftungsausschluss:
Dieser Inhalt ist nur für Bildungszwecke gedacht. Die bereitgestellten Informationen stammen aus Forschungsarbeiten, die aus externen Quellen zusammengetragen wurden.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.