Dank der Legalisierung von medizinischem und Cannabis als Genussmittel wächst die Cannabisindustrie in vielen Orten der Welt exponentiell an. Nehmen wir zum Beispiel die USA, wo eine wachsende Anzahl von Staaten beide Formen von Cannabis vollständig legalisiert haben.

Kanada hat die Quote weiter erhöht, indem es die landesweite Legalisierung von Cannabis eingeführt hat, die gegen Ende Oktober 2018 in Kraft tritt. Infolgedessen verlangen einzelne Staaten und Provinzen, dass alle Cannabisprodukte bestimmten Vorschriften entsprechen und getestet werden müssen, um die Sicherheit des Verbrauchers zu gewährleisten.

Viele dieser Vorschriften verlangen von den Landwirten, dass sie ihre Pflanzen auf Anzeichen von Pestiziden, Lösungsmitteln und Schwermetallen testen lassen. Die Prüfung der Intensität der Cannabinoid-Potenz ist ebenfalls ein wichtiger Schritt, der von den Vorschriften gefordert wird.

Dadurch wird sichergestellt, dass die Werte von Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) unter bestimmten Schwellenwerten liegen und die festgelegten Standards nicht überschreiten. THC ist das Cannabinoid, das für die psychedelischen Effekte von Cannabis verantwortlich ist, während Cannabidiol andere positive Eigenschaften aufweist.

WACHSENDE NACHFRAGE ERFORDERT HÖHERE PRÜFSTANDARDS

Aber wie werden diese Tests eigentlich durchgeführt? Nun, es gibt eine Reihe von Testmethoden, aber eine der besten und beliebtesten ist die Chromatographie.

HOCHLEISTUNGSFLÜSSIGKEITSCHROMATOGRAPHIE (HPLC)

Fast die Hälfte des Marktes für Cannabistests durchläuft die Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC). In der Zwischenzeit bevorzugen die übrigen die Dünnschichtchromatographie (TLC), die Gaschromatographie (GC) und die überkritische Flüssigkeitschromatographie (SFC).

HPLC ist die Methode der Wahl, wenn es um den Test der Wirksamkeit geht, da sie keine Erwärmung erfordert. Sie bietet im Vergleich zu den anderen Methoden auch eine genauere Analyse.

Demgegenüber wird die Gaschromatographie für das Ermitteln von Lösungsmittelresten eingesetzt, da sie das Vorhandensein von riskanten flüchtigen Verbindungen genau nachweisen kann. All dies geschieht, um die Sicherheit des Verbrauchers zu gewährleisten, in dem Bewusstsein, dass die Cannabisindustrie jetzt zum Mainstream wird.

Chromatographie

ZENTRIFUGALE VERTEILUNGSCHROMATOGRAPHIE (CPC)

Die zentrifugale Verteilungschromatographie (CPC) ist eine weitere Methode zur Extraktion und Reinigung von CBD für Forschungszwecke. Obwohl diese noch nicht weit verbreitet ist, wächst ihre Popularität stetig, da sie im Vergleich zu den anderen Methoden kostengünstiger ist. Dies liegt daran, dass sie keine Kieselsäure wie die HPLC und andere verwendet. Stattdessen wird eine flüssige stationäre Phase verwendet, um den Prüfprozess zu erleichtern.

Das Tolle an dieser Methode ist, dass man die CPC-Säulen wiederverwenden kann, ohne Rückstandslecks zu riskieren. Eine weitere tolle Sache an CPC ist, dass sie nur etwa 30 Minuten Bearbeitungszeit benötigt, was im Vergleich zu anderen Methoden viel Zeit (und damit auch Geld) spart. CPC ist ähnlich wie die HPLC, da es eine mobile und stationäre Phase verwendet, außer dass bei CPC in der stationären Phase eine Flüssigkeit verwendet wird. Darüber hinaus produziert CPC letztendlich eine reinere Verbindung als die HPLC, wobei die Extrakte aus der HPLC fast 100%ige Reinheit erreichen.

CANNABIS-TESTMETHODEN

Die Methoden der Cannabistestlabore sind nicht nur für die Cannabisindustrie bestimmt, aber es gibt mittlerweile eine wachsende Zahl von Anbietern, die spezialisierte Cannabistestgeräte anbieten. Nehmen wir zum Beispiel den Shimadzus Cannabis Analyzer for Potency, der den Cannabinoidspiegel mittels HPLC analysiert.

Er verfügt über eine Berichts- und Analysesoftware, bei der Du aus drei verschiedenen Analysemethoden wählen kannst: hohe Empfindlichkeit, hoher Durchsatz und hohe Auflösung. Das G908 3-in-1 GC-HPMS von 908 Devices ist ein weiteres Werkzeug, welches den Terpenspiegel, die Gesamtpotenz und Lösungsmittelrückstände analysiert. Dies geschieht durch die Kombination von ballistischer Gaschromatographie und Hochdruck-Massenspektrometrie.

Natürlich steckt der Markt für Cannabistests noch in den Kinderschuhen, aber es wird erwartet, dass bei Chromatographiegeräten weitere Fortschritte erzielt werden. Je mehr Vorschriften umgesetzt werden, desto höher wird die Nachfrage nach Prüfgeräten sein.

Laser Chromatography For Cannabis Cannabinoids

EINSCHRÄNKUNGEN

Es besteht kein Zweifel, dass CPC großartig ist, wenn es um die Extraktion von CBD geht. Es ist jedoch wichtig für die Landwirte zu wissen, dass die Methode einige Einschränkungen aufweist. Bislang konnte die Mehrheit der Spezialisten trotz einiger Entwicklungen in der Branche noch keinen Weg finden, diese nach ihrem Geschmack zu optimieren. CPC ist auch nicht für alle Situationen geeignet, da es sich nicht um eine analytische Technik handelt.

Aus diesem Grund ist derzeit eine analytische HPLC-Plattform erforderlich, um hochwertige Chromatogramm-CBD-Identifikatoren herzustellen.

SCHLUSSFOLGERUNG

Man sieht, wie die Cannabisindustrie die Vorschriften konsequent umzusetzt. Es ist klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind, denn es gibt schon eine Reihe von Verbesserungen, die das Testen erschwinglicher, genauer und einfacher machen.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.