Medizinisches Marihuana zur Behandlung des Tourette-Syndroms

Published :
Categories : Medical Marijuana

Medizinisches Marihuana zur Behandlung des Tourette-Syndroms

Obwohl sehr viele Fehlinformationen zum Tourette-Syndrom kursieren, haben wissenschaftliche Studien aus den letzten 15 Jahren gezeigt, dass Betroffene dieser Krankheit von der medizinischen Anwendung von Marihuana profitieren.


Kann Cannabis das Tourette-Syndrom heilen?
Das Tourette-Syndrom tritt etwa bei 1% der Bevölkerung auf und obwohl die Ursache der Erkrankung unbekannt ist, leiden jedes Jahr mehr Menschen darunter. Es ist jedoch bekannt, dass die Behandlungsmöglichkeiten für das Tourette-Syndrom eher mangelhaft sind. Dr. Kristen R. Müller-Vahl, eine Wissenschaftlerin der Abteilung für Neurologie der Medizinischen Hochschule in Hannover sagte in einem Atikel aus dem Jahr 2003 mit dem Titel “Cannabinoids Reduce Symptoms of Tourette’s Syndrome”[in etwa: Cannabinoide reduzieren Symptome des Tourette-Syndroms]: “Derzeit ist die Behandlung des Tourette-Syndroms (TS) unbefriedigend. Deshalb gibt es mehr und mehr Interesse für neue therapeutische Strategien.“ Sie sagt weiter: „Eine Berichte lassen die Vermutung zu, dass die Anwendung von Cannabis nicht nur die Tics reduziert, sondern auch die Verhaltensprobleme von Patienten mit TS.“ (Auszug aus: “Expert Opinion on Pharmacology.” Vol. 4, No. 10, pp. 1717-1725).

Cannabis for treating tourette SyndromeFrau Müller-Vahl fährt mit der Beschreibung von zwei verschiedenen klinischen Studien fort, die sie im Jahr 2002 durchgeführt hat. In einer Studie mit 12 Tourettepatienten erhielten diese eine Dosis THC und zwei Wochen später ein Placebo. 75% der Teilnehmer dieser Studie berichteten von den positiven Effekten des Cannabis. Die zweite Studie war eine randomisierte Studie mit 24 Teilnehmern, die alle unter den Tics des TS litten. Diese Studiue konnte zeigen, dass Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), die primär psychoaktive Chemikalie des Marihuanas die Tics bei den Tourettepatienten reduziert. In keiner der Studien wurden weiteren Nebenwirkungen festgestellt. Frau Müller-Vahl schlägt deshalb vor, dass medizinisches Marihuana als Behandlungsoption erwogen werden sollte, wenn andere TS-Medikamente nicht effektiv helfen.

Medizinisches Marihuana kann Tourette behandeln, wenn andere Standardmedikamente nicht helfen
In einem anderen Bericht von Reuven Sandyk, M.D., und Gavin Awerbuch, M.D., einem Neurologen und einem Schmerzspezialisten, die im Dezember 1988 einen Brief an “Journal of Clinical Psychopharmacology” mit dem Titel “Marijuana and Tourette’s Syndrome [Marihuana und Tourette-Syndrom]” schrieben, dass sie „kürzlich drei Patienten mit TS erlebt hatten, die nicht auf konventionelle TS- Medikamenten reagierten, jedoch einen deutlichen Rückgang der Symptome zeigten, wenn sie Marihuana rauchten. ” (Vol. 8, No. 6).

Auch nach Aussage eines Online-Berichts der American Medical Association mit dem Titel “Medical Marijuana (A-01) [Medizinisches Marihuana]”: “Es gibt nur wenige Daten zu den Effekten, die Marihuana auf Patienten mit Tourette-Syndrom hat, die nicht auf die Standardbehandlung ansprechen. Es gibt vier Fallstudien, die von der günstigen Wirkung von Marihuana berichten und eine Fallstudie, bei der die orale Gabe von 9-THC (10 mg) zu positiven Ergebnissen führte.”


THC behandelt das Tourette-Syndrom erfolgreich
Es sind weitere Studien zur Beziehung zwischen dem Tourette-Syndrom und dem Genuss von Marihuana notwendig. Derzeit sind wir von Royal Queen Seeds jedoch froh, sagen zu können, dass alle derzeit vorhandenen Daten, die alle entweder rechtmäßig unter medizinischen Bedingungen gesammelt oder gewonnen wurden, die Schlussfolgerung zulassen, dass Marihuana die Ticks der vom Tourette-Syndrom Betroffenen merklich reduzieren kann.

Steigern Sie Ihren eigenen Medical Marijuana
Medizinische Ausschlussklausel:
Die Informationen, die auf dieser Website aufgelistet sind, auf die verwiesen wird oder die mit der Website verlinkt sind, dienen nur der allgemeinen Information und sind nicht mit medizinischer oder rechtlicher Beratung gleichzusetzen. Royal Queen Seeds billigt, befürwortet oder fördert den legalen oder illegalen Gebrauch von Drogen nicht. Royal Queen Seeds kann nicht für Material von Verweisen auf unserer Website oder auf Websites zu denen wir Links anbieten und die den legalen oder illegalen Gebrauch von Drogen oder illegalen Aktivitäten billigen, befürworten oder fördern verantwortlich gemacht werden. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt/Gesundheitsdienstleister bevor Sie Produkte/Methoden anwenden, auf die auf dieser Website verwiesen oder zu denen verlinkt wird.