Die International Church of Cannabis ist eine religiöse Organisation mit Sitz in Denver, Colorado. Gemeinsam mit einigen Freunden zogen die beiden Cannabis-Enthusiasten Steve Berke und Lee Molloy von Miami nach Denver, wo sie vorübergehend in einem 113 Jahre alten Kirchengebäude lebten, das Berkes Eltern gekauft hatten, die Immobilienmakler sind. Unzufrieden mit der organisierten Religion und angelockt durch die landesweite Legalisierung von Freizeit-Marihuana, überzeugte die Gruppe die Eltern von Berke, das Kirchengebäude zu bewahren, anstatt es in Wohnungen umzuwandeln.

Neun Monate später, am 20. April 2017, öffnete die International Church of Cannabis ihre Pforten, wobei das umgebaute Kirchengebäude in Denver ihr Hauptquartier wurde. Die Kirche begrüßt alle und hängt keiner bestimmten Lehre oder festen Dogmen an.

Mitglieder der Kirche, die als "Elevationisten" bekannt sind, nutzen Cannabis als Sakrament. Sie glauben, dass die Pflanze dem Menschen ein höheres Verständnis von sich selbst ermöglicht.

Internationale Kirche von Cannabis Denver

DAS KIRCHENGEBÄUDE

Das ein Jahrhundert alte Hauptquartier, das einst als lutherische Kirche namens Mount Calvary Apostolic gegründet wurde, befindet sich in der Nachbarschaft von Denvers Washington Park. Eine Indiegogo-Kampagne zur Beschaffung von Mitteln für Reparaturen erbrachte eine Summe von $40.000.

Die Gestaltung der Kirche mit ihren farbenfrohen, surrealistischen Malereien wurde von dem spanischen Künstler Okuda San Miguel ausgeführt, der bereits Erfahrungen darin gesammelt hatte, aufgegebene Kirchen in Spanien und Marokko zu gestalten. An der Fassade der Kirche finden sich durch Graffiti inspirierte Wandmalereien des amerikanischen Künstlers Kenny Scharf. Das Gebäude dient trotz des hellen und bunten Designs auch als Ruheraum für Kontemplation und Reflexion.

DIE MISSION DER INTERNATIONAL CHURCH OF CANNABIS

Die Cannabis umarmenden Elevationisten der International Church of Cannabis glauben, dass sich jeder Mensch auf einer ganz individuellen spirituellen Reise mit dem Ziel der Sinn- und Selbstfindung befindet, was mit rituellem Cannabis beschleunigt und vertieft werden kann. Mithilfe von Cannabis, das sie "die heilige Blume" nennen, kann jeder Mensch das Beste in sich enthüllen, um seine kreative Stimme zu entdecken und die Gemeinschaft zu bereichern.

DIE CHURCH OF CANNABIS HAT GENAU EINE GOLDENE REGEL

Im Gegensatz zu traditionellen organisierten Religionen gibt der Elevationismus kein göttliches Gesetz oder eine unbestreitbare Lehre vor. Jeder Mensch ist ihnen willkommen, um seinem ganz eigenen Weg zu folgen, solange er sich sich verpflichtet fühlt, nach der goldenen Regel zu leben. Und diese goldene Regel ist ganz einfach: Behandele andere so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Es gibt keine Notwendigkeit, zum Elevationismus zu "konvertieren". Du kannst einfach beitreten, wenn Du möchtest.

EINFACH MAL HERKOMMEN, UM ZU RAUCHEN UND ETWAS WEED ZU BEKOMMEN?

Da wirst Du kein Glück haben. Obwohl der Staat Colorado Freizeit-Marihuana im Jahr 2012 legalisiert hat, ist es derzeit noch illegal, in öffentlichen Räumen zu rauchen. Deshalb findet die rituelle Nutzung von Cannabis in der Kirche nur auf Einladung statt. Die Feier des "Cannabis-Sakraments", die jeden Freitag stattfindet, ist der einzige regelmäßige Dienst in der Kirche.

RECHTLICHER STATUS

Solange der Elevationismus als ein authentischer religiöser Glaube gilt, wird er durch die konstitutionelle Religionsfreiheit auf Bundesebene geschützt.

Elevationismus Internationale Kirche von Cannabis

FALLS DU MITGLIED WERDEN MÖCHTEST

Die International Church of Cannabis versteht sich als Ergänzung zu bestehenden Glaubensüberzeugungen und nicht als Ersatz. Anhänger jeder Religion können Elevationisten werden.

Falls Du den Standort Denver kennenlernen möchtest, ist die International Church of Cannabis für die Öffentlichkeit von Donnerstag bis Sonntag von 13.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Beachte, dass in diesen Stunden kein Cannabiskonsum erlaubt ist. Die Kirche erlaubt auch niemandem unter 21 Jahren Zutritt, wenn das Sakrament gefeiert wird. Und: Die Kirche verkauft kein Marihuana.

Als Reaktion auf die Medienwerbung nach der Gründung der Kirche stieg die Mitgliederzahl innerhalb von nur zwei Wochen auf 500 an. Heute hat die Organisation mehr als 1.500 Mitglieder, wobei jeden Tag neue Elevationisten hinzukommen.

Die Türen der International Church of Cannabis stehen allen Menschen offen. Falls Du Mitglied werden, wundervolle Menschen treffen und den Aufenthalt an einem der schönsten, friedlichsten und erhebendsten Orte in der Welt genießen möchtest, kannst Du der Kirche beitreten, indem Du noch heute ihre Website besuchst.

Bilder von der Internationalen Kirche von Cannabis und Local12

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen