Lupus ist eine chronische, entzündliche Krankheit, bei der das Immunsystem anfängt, eigenes Gewebe und Organe anzugreifen. Dies führt nicht nur zu einer weit verbreiteten Entzündung im ganzen Körper, sondern kann auch langfristigen Schaden anrichten, besonders wenn es unbehandelt bleibt.

Die gute Nachricht? Cannabis scheint ein wertvolles Werkzeug bei der Behandlung dieser Krankheit zu sein. Die Kontrolle der Symptome ist einer der wichtigsten Punkte, wenn man mit dieser Krankheit leben muss.

WAS IST LUPUS?

Lupus ist eine Autoimmunerkrankung, die weltweit etwa 5 Millionen Menschen betrifft. Diese Zahl könnte allerdings viel höher sein, da es oft schwer ist, diese Krankheit zu erkennen. Es werden jährlich etwa 16.000 neue Fälle von Lupus gemeldet. Die meisten Menschen, die die Krankheit entwickeln, sind zwischen 15 und 44 Jahren alt.

Die direkten Ursachen dieser chronischen Erkrankung werden immer noch nicht vollständig verstanden. Die Krankheit ist nicht ansteckend, obwohl sie genetisch übertragen werden kann. Farbige Frauen scheinen in der Tat wesentlich gefährdeter als hellhäutige Frauen zu sein. Es ist bekannt, dass diese Krankheit auch durch zu viel Sonneneinstrahlung ausgelöst werden kann. Auch manche Medikamente und Infektionen können zu der Krankheit beitragen.

Cannabis für Lupus-Behandlung

Leider gibt es kein Heilmittel.

Die Symptome reichen von leichten bis schweren Reaktionen. Die meisten Menschen, bei denen Lupus diagnostiziert wurde und eine angemessene Behandlung erhalten haben, können produktiv am Leben teilnehmen.

Lupus wird durch ein hyperaktives Immunsystem verursacht. Gesundes Gewebe wird mit schädlichen Erregern wie Bakterien und Viren verwechselt. Es wird dann von Antikörpern angegriffen.

Die Diagnose ist oft der erste Schritt in Richtung Behandlung. Keine zwei Fälle der Krankheit sind genau gleich. Außerdem können die Symptome manchmal wie die von anderen Krankheiten aussehen und die Diagnose komplizierter machen. Im Allgemeinen leiden Patienten jedoch im Laufe der Zeit unter mehreren Symptomen. Wie zum Beispiel:

  • Ein wie ein Schmetterling geformter Hautausschlag im Gesicht über dem Nasenrücken
  • Hautläsionen, die nach direkter Sonneneinstrahlung auftreten oder sich verschlimmern
  • Müdigkeit und Fieber
  • Kopfschmerzen, Verwirrung oder Gedächtnisverlust
  • Gelenkschmerzen, -steifheit oder -schwellung
  • Finger und Zehen, die sich während extremem Stress oder extremen Kälteperioden weiß oder blau verfärben
  • Kurzatmigkeit
  • Schmerzen in der Brust
  • Trockene Augen

Cannabis und Essen für Lupus-Behandlung

Du solltest sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Du einen unerklärlichen Hautausschlag, Fieber oder andauernde Müdigkeit entwickelst. Das Wichtigste ist die Krankheit frühzeitig zu erkennen und zu diagnostizieren. Wenn sie nicht diagnostiziert wird, kann der anhaltende Schaden durch Entzündungen negative gesundheitliche Auswirkungen haben. Narbenbildung im Gewebe verursacht erhebliche Schäden in Organen, Muskeln und Sehnen. Es kann allerdings auch andere chronische Krankheiten wie Alzheimer verursachen. In der Tat ist die Entwicklung von Lupus selbst ein wichtiger Risikofaktor für die Entwicklung von kognitiven Einschränkungen zu einem späteren Zeitpunkt.

Tragischerweise können andere Medikamente, außer Cannabis, unerwünschte Nebenwirkungen haben. Diese müssen dann wiederum mit anderen Medikamenten behandelt werden. Viele Menschen mit Lupus, die sich Cannabis zunutze machen, tun dies, weil sie mit den Nebenwirkungen traditioneller, verschreibungspflichtiger Medikamente nicht umgehen können.

WELCHE AUSWIRKUNGEN CANNABIS AUF LUPUS HAT

Entzündungen sind nur eine Reaktion des Körpers auf eine Infektion. Es ist ein Weg, um Ressourcen zu signalisieren, dass eine Verletzung zu heilen ist. Selbst wenn die Entzündung durch Lupus verursacht wurde, kann Cannabis immer noch sehr wirksam sein, diese zu unterdrücken und daher zur Behandlung dieser Krankheit beitragen.

Speziell die CB2-Rezeptoren modulieren tatsächlich die Entzündungsreaktion. Mit zusätzlicher Hilfe von Cannabinoiden kann eine weit verbreitete Entzündung möglicherweise gelindert werden. Medizinisches Marihuana kann auch ein entzündungshemmendes Protein namens Interleukin-10 fördern, während Interleukin-2, ein entzündungsförderndes Protein, gebremst wird.

Im Wesentlichen ist es so, dass medizinisches Cannabis (in Verbindung mit dem Endocannabinoid-System) Entzündungen, unabhängig von der Ursache, systematisch eindämmen kann. In mehreren Ländern laufen derzeit klinische Studien, um zu untersuchen, wie genau Cannabinoide auf Lupus wirken.

Darüber hinaus kann Cannabis helfen, die anderen Symptome zu behandeln, die durch die Krankheit verursacht werden, wie zum Beispiel chronische Schmerzen.

Cbd Cannabinoid Für Die Behandlung Von Lupus

LUPUS MIT CANNABIS BEHANDELN

Wie bei allen Erkrankungen des Autoimmunsystems ist neben Medikamenten ein normaler, gesunder Lebensstil die beste langfristige Behandlung. Dazu gehören eine ausgewogene Ernährung, Bewegung und Schlaf.

Viele Lupus-Patienten verwendet Cannabis als Teil dieser Kur und sie tun dies auf unterschiedliche Weise. Während gerauchtes Cannabis eine sofortige Linderung der Symptome bieten kann, verwenden viele Lupus-Patienten auch essbare Cannabisprodukte. Dies liegt daran, dass die Kombination von Cannabinoiden mit anderen Chemikalien über den Magen zu einer größeren Wirksamkeit führen kann.

Asiatische Küchen, wie die chinesische, thailändische und indische Küche, eignen sich sehr gut für die Kombination mit Cannabinoiden, um Entzündungen vorzubeugen oder sie zu bekämpfen. Zum Beispiel enthalten Kurkuma, Ingwer, Paprika und Zitronengras, die alle bei dieser Art des Kochens verwendet werden, zusätzliche entzündungshemmende Wirkstoffe. Wenn man sie in Verbindung mit medizinischem Cannabis konsumiert, hat mein ein gutes Rezept für die Behandlung von Symptomen.

DIE AUSWIRKUNGEN VON CBD AUF LUPUS

Die allgemein entzündungshemmende Wirkung von CBD macht es zu einem erstklassigen Cannabinoid für die laufende Behandlung dieser Krankheit. CBD wird nicht nur in der Form von CBD-reichen Blüten immer verfügbarer, sondern als Extrakte.

CBD-Öl scheint besonders gut für die orale Einnahme geeignet zu sein. Dies macht auch das Hinzufügen von Cannabis zu Lebensmitteln einfacher als je zuvor.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen