Folge unserem einfachen Rezept und Du wirst eine schmackhafte Version eines amerikanischen Klassikers bekommen - Apfelkuchen, aber mit einem Cannabis-Kick!

Wenn es um Backwaren geht, ist Apfelkuchen in Amerika ein Favorit. Man kann sich fast vorstellen, wie er da auf der Fensterbank von Omas Haus steht, dampfend, abkühlend, wartend darauf hungrige Mägen mit Süße, saftigen Apfelstücken und einem krümeligen und buttrigen Teig zu füllen. Heute geben wir Dir ein einfaches Rezept mit einem besonderen Dreh - der von uns gemachte Apfelkuchen hat Kräutertöne, die eine ganz neue Stufe der Freude hineinbringen.

Für dieses Rezept wirst Du mit Cannabis angereicherte Butter benötigen. Wie man sie herstellt, kannst Du in unserem Rezept nachlesen.

ZUTATEN

Für den Teig

  • 3¼ Tassen Allzweckmehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Tasse Cannabis-Butter (muss kalt sein)
  • ¼ Tasse kaltes Pflanzenfett
  • 5 bis 6 Esslöffel Eiswasser

Für die Füllung:

  • 1,3kg Äpfel (entkernt, geschält und in Scheiben geschnitten)
  • 3¼ Tassen brauner Zucker
  • 3 Esslöffel Allzweckmehl
  • 3¼ Teelöffel gemahlener Zimt
  • Eine Prise Salz
  • 1 Teelöffel Kristallzucker
  • 1/8 Teelöffel geriebene Muskatnuss
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

DIE TEIIGHERSTELLUNG

1. Siebe Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel.

2. Gib die kalte Cannabis-Butter und das Pflanzenfett in die Mischung.

3. Mische mit den Händen alles zusammen, bis es eine schöne krümelige Konsistenz hat.

4. Als nächstes muss der Teig geknetet werden. Füge eine kleine Menge Wasser hinzu, während Du dies tust. Mach es so lange, bis die Mischung sich von der Schüssel löst.

5. Forme eine Kugel daraus und teile sie in zwei Teile. Ein Teil muß etwas größer sein als der andere. Der größere Teil wird für den Kuchenboden und der kleinere für den Oberteil benötigt. Stelle beides für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank, dann rolle sie gleichmäßig aus und lege sie zurück in den Kühlschrank.

Cannabis infundierte Mayonnaise gesundes Marihuana essbares RezeptZUBEREITUNG DER FÜLLUNG

1. Gib die Apfelscheiben und den frischen Zitronensaft in eine große Schüssel und mische sie gut zusammen.

2. Nun gib braunen Zucker, Kristallzucker, Mehl, Zimt, Salz und Muskatnuss in die Mischung und vergewissere Dich, dass alle Äpfel beschichtet sind.

VORBEREITUNG UND BACKEN DES KUCHENS

1. Lege den ausgerollten Boden in eine Kuchenform und drücke sie überall gut fest. Lass etwa 3cm Teig über den Rand der Form hängen.

2. Löffel nun die Apfelfüllung hinein. Wenn Du etwas Cannabis-Butter übrig hast, kannst Du sie gleichmäßig über die Füllung verteilen, um Deinen Kuchen noch stärker zu machen.

3. Platziere das ausgerollte Oberteil des Teigs auf der Füllung, so dass 3cm davon überstehen und versiegel beide Teile, indem Du den überstehenden Rand zusammendrückst. Mit einer Gabel geht das prima.

4. Stich ein paar Löcher in das Oberteil oder schneide ein "X" hinein, damit der Dampf entweichen kann.

5. Jetzt schlägst Du ein Ei auf, mischt Eigelb Und Eiweiss zusammen und verstreichst es großzügig auf der Oberfläche, bis sie einen schönen Glanz hat.

6. Heize Deinen Backofen auf 190°C vor und backe den Kuchen für 1 Stunde oder bis die Kruste goldbraun ist. Nimm den Kuchen aus dem Ofen und lasse ihn für eine Weile abkühlen.

Es dauert ein wenig, bis man ihn zubereitet hat, aber dieser saftige und leckere Kuchen ist die Mühe wert! Er wird Dich nach einem schönen, füllenden Abendessen angenehm antörnen. Denke daran, dass es bis zu 2 Stunden dauern kann, bis oral eingenommenes Cannabis seine Wirkung entfaltet!

 

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen