Cannabis in Nepal

Published :
Categories : Global Cannabis Info

Cannabis in Nepal

In Nepal war Cannabis bis in die Siebzigerjahre legal und es gab überall legale Hashish-Shops. 1973 war das letzte Jahr, in dem die Menschen in Nepal legal Cannabis rauchen konnten.

Die Autoritäten begannen die Vertreiber, Grower und Läden zu schließen, nachdem sie Mandate der US-Regierung erhalten hatten. Viele Offizielle schauen beim geringfügigen Cannabiskonsum weg. Wenn Sie von den Autoritäten angehalten werden, hilft oftmals ein kleines Schmiergeld, um wieder davonzukommen. Der religiöse und spirituelle Gebrauch von Cannabis von Sadhus mit Dreadlocks ist kein großes Problem für die örtliche Polizei. Deren religiöse Rechte werden von den Autoritäten hochgehalten. Normalerweise führt nur der Besitz von großen Mengen, die angeboten werden, zur Verhaftung. Obwohl Sie diskret sein müssen, ist es möglich, Cannabis für einen guten Preis zu kaufen. Der billige Reefer ist oft von hoher Qualität. Die genetischen Merkmale von vielen Sorten aus Nepal können heute überall in der Welt gefunden werden.Nepal Katmandú cannabis

Cannabis in Nepal
Dies machte aus dem Land ein Paradies für Hippies und in Katmandus legendäre „Freak Street“ tobte der legale Verkauf von Cannabis. Der Anbau, der Verkauf und der Vertrieb waren weit verbreitet, jedoch wurden unter dem Druck der USA von der nepalesischen Regierung Gesetze verabschiedet, die Cannabis für illegal erklärten. Die Polizei begann Züchter und Vertreiber zu verhaften und sie des Landes zu verweisen. Während der Maha Shivaratri-Feierlichkeiten wird die Nutzung von Cannabis normalerweise von den Autoritäten wegen ihrer religiösen und spirituellen Signifikanz für die Sadhus toleriert. Während der Feierlichkeiten reisen bis zu einer Million Enthusiasten zum Pashupatinath-Tempel in Kathmandu, um an den Ritualen teilzunehmen, die Shiva gewidmet sind. Die Autoritäten sind in der Lage, die religiösen Rechte der Sadhus aufrecht zu erhalten, während sie die großflächige Herstellung und den Vertrieb von Cannabis und Narkotika wie Heroin und Opium versuchen zu verringern. Nutzer mit einem geringen Verbrauch können sich oft mit einem kleinen Schmiergeld freikaufen, doch von einer Indiskretion auf der Straße wird abgeraten. Es ist am besten, zu Hause zu rauchen.

Der Preis von Cannabis in Nepal
Von den durch Nepal reisenden Touristen werden oft höhere Preise verlangt als von der örtlichen Bevölkerung, deshalb ist das Handeln für einen besseren Preis immer eine Option. Die Marihuanapeise sind für die gute Qualität sehr billig. Eine tola (die 11 Gramm umfasst) kostet 700-1000 Nepalesische Rupien ($10-$15). Ein Kilo kann für rund 7000 Nepalesische Rupien ($100) gekauft werden. Viele dreadlockige Sadhus bieten einen kostenlosen Zug an, wenn Sie Ihnen in den Tempeln Gesellschaft leisten.
Quality Feminized Cannabis Seeds
Die Qualität des Cannabis in Nepal
Für den wahnsinnig geringen Preis ist die Qualität des Cannabis sehr beeindruckend. Das Marihuana wird im Freien angebaut und die Potenz der verschiedenen Sorten ist von den Anbautechniken und Bedingungen für die Pflanzen abhängig.

Cannabissorten aus Nepal
Cannabissorten aus Nepal sind weltbekannt. Große Mengen werden in viele andere Länder exportiert und alle paar Monate werden 200 bis 300 Kilo Cannabis von den Behörden abgefangen. Royal Moby, OG Kush und Special Kush sind Sorten, die für die Kreation vieler Hybriden genutzt worden, die heute auf dem Markt sind. Eine der populären Sorten ist die Power Flower.

Autoflowering Hanfsamen kaufenWeibliche Hanfsamen kaufen Kaufen Medizinische Hanfsamen