Die Mutter moderner CBD-Sorten: Juanita la Lagrimosa

Juanita la Lagrimosa

Inhaltsverzeichnis:

DER URSPRUNG VON JUANITA LA LAGRIMOSA

Die Nachfrage nach CBD ist höher als je zuvor. Züchter haben 1:1-Sorten entwickelt, die CBD und THC zu gleichen Teilen enthalten. Diese Sorten weisen neben einem subtilen High auch die nicht-psychotrope Wirkung von CBD auf. Andere Züchter haben den Rahmen des Möglichen weiter ausgeschöpft und Sorten mit einem THC:CBD-Verhältnis von 1:20 geschaffen, die therapeutische Wirkungen ohne bewusstseinsverändernde Nebenwirkungen bieten.

CBD-Sorten haben den Markt im Sturm erobert. Aber wie hat alles angefangen? War es das Ergebnis intensiver selektiver Züchtung? Oder vielleicht die Entdeckung einer Sorte mit einem extrem hohen CBD-Gehalt?

Der Cannabis-Legende zufolge war die Erschaffung der Juanita la Lagrimosa der Katalysator.

Die Abstammungslinie von Juanita la Lagrimosa beginnt mit der New York City Diesel. Die Legende besagt, dass ein Züchter namens Jimi die Sorte aus einer bei der Spannabis 2004 gekauften Packung Samen auswählte. Er wählte drei männliche Pflanzen aus der Packung aus und kreuzte sie mit der sativadominierten Sorte Reina Madre. Diese Paarung brachte die Juanita la Lagrimosa hervor.

Zunächst blieb der CBD-Gehalt von Juanita la Lagrimosa flüchtig. Sie war eine beliebte Sorte und Züchter verwendeten sie, um neuartige Sorten wie Dancehall zu erschaffen. Erst als einige der Nachkommen anfingen, Preise beim High Times Cannabis Cup zu gewinnen, beschloss Jimi, Tests an Juanita la Lagrimosa durchzuführen. Die Laboranalyse ergab ein Cannabinoidprofil von 22% CBD und etwa 0,7% THC. Ein so erstaunlicher Wert des Cannabinoids war eine aufregende Entdeckung. Ihre Züchter entwickelten im Jahr 2010 eine stabile feminisierte Version.

Juanita la Lagrimosa wurde seitdem verwendet, um einige der beliebtesten Sorten mit hohem CBD-Gehalt zu kreieren. Schau Dir die folgenden Sorten an, um die besten Eigenschaften von Juanita sowie anderer leistungsstarker Sorten zu nutzen.

Fast Eddy FAST EDDY

Fast Eddy
Fast Eddy bud

GENETIK

Fast Eddy besteht zu 50% aus Sativa-Genetik, zu 40% aus Indica-Genetik und zu 10% aus Ruderalis-Genetik. Die Züchter von RQS haben diese Sorte aus Juanita la Lagrimosa, Cheese und Cannabis ruderalis erschaffen. Sie ist ein großartiges Beispiel für die Weiterführung von Juanita la Lagrimosa und besitzt einige ihrer besten Eigenschaften. Als autoflowering Sorte macht Fast Eddy CBD besonders für Anbauneulinge zugänglich.

WIRKUNG

Fast Eddy produziert neben einem THC-Gehalt von 9% einen hohen CBD-Gehalt. Ihr Cannabinoid-Profil eignet sich für medizinische Konsumenten, die eine intensive psychoaktive Wirkung vermeiden möchten. Die Sorte ist auch eine ausgezeichnete Wahl für freizeitliche Nutzer, die weniger potentes Cannabis bevorzugen. Das High ermöglicht volle Funktionsfähigkeit und erzeugt dennoch ein angenehmes psychoaktives Wohlsein.

ANBAU-EIGENSCHAFTEN

Im Grow Room wird Fast Eddy 60–100cm hoch und produziert einen Ertrag von 400–450g/m². Die kleine Statur dieser Sorte bedeutet, dass es einfach ist, sie geheim zu halten. Pflanzen im Freien erreichen eine etwas größere Höhe von bis zu 120cm und einen Ertrag im Bereich von 80–130g/Pflanze. Bei einer Blütezeit von 6–7 Wochen ist sie ungefähr 8–9 Wochen nach der Keimung bereit für die Ernte. Fast Eddy bevorzugt ein mildes Klima.

Stress Killer STRESS KILLER

Stress Killer
Stress Killer bud

GENETIK

Stress Killer besteht zu 60% aus Sativa-Genetik, zu 30% aus Indica-Genetik und zu 10% aus Ruderalis-Genetik. Die Sorte stammt von den Eltern Juanita la Lagrimosa, Lemon Shining Silver Haze und Cannabis ruderalis ab.

WIRKUNG

Stress Killer wurde mit Absicht gezüchtet, eine klare und funktionelle Wirkung zu erzielen. Sie bietet einen THC-Gehalt von 11% und einen hohen CBD-Gehalt. Der moderate THC-Gehalt verleiht dem Rausch ein kreatives Element, aber nichts zu Überwältigendes. Jeder Zug baut Stress ab. Ihr entspannendes Terpenprofil hilft bei der Lockerung von Verspannungen und reduziert die internen Stresshormone.

ANBAU-EIGENSCHAFTEN

Pflanzen im Grow Room werden 90–140cm hoch und produzieren einen beeindruckenden Ertrag von 450–500g/m². Pflanzen im Freien werden bis zu 160cm hoch und bringen einen Ertrag von 110–160g/Pflanze ein. Die Blütezeit von Stresskiller beträgt etwa 7 Wochen und die Sorte kann innerhalb von 11 Wochen nach der Keimung geerntet werden. Stress Killer ist einfach anzubauen und bevorzugt ein mildes Klima.

Dance World DANCE WORLD

Dance World
Dance World bud

GENETIK

Dance World ist eine sativadominierte Sorte, die zu 75% aus Sativa-Genetik und zu 25% aus Indica-Genetik besteht. Sie ist der Sprössling der Eltern Dancehall 20 und Juanita la Lagrimosa.

WIRKUNG

Wenn man die Blüten von Dance World raucht, wird ein motivierendes und inspirierendes High ausgelöst, das sehr stark auf der Sativa-Seite des Spektrums liegt. Ein THC-Gehalt von 12% entfacht kreative Gedanken und macht Appetit. Aus therapeutischer Sicht ist der hohe CBD-Gehalt perfekt, um den ganzen Tag über zu dosieren, ohne durch einen sedierenden Rausch erschöpft zu werden. Ihre Blüten zeichnen sich durch ein Terpenprofil aus, das durch Noten von Kiefer, Gewürzen und Früchten definiert wird.

ANBAU-EIGENSCHAFTEN

Pflanzen im Grow Room werden 100cm hoch und liefern bis zu 525g/m². Ihre geringe Größe und große Ausbeute machen sie mit kleinen, versteckten Räumen kompatibel. Im Freien werden die Pflanzen bis zu 120cm groß und erzielen einen Ertrag von bis zu 450g/Pflanze. Die Sorte hat eine Blütezeit von 8 Wochen und kann Anfang Oktober geerntet werden.

Royal Highness ROYAL HIGHNESS

Royal Highness
Royal Highness bud

GENETIK

Royal Highness ist eine sativadominierte Sorte mit 60% Sativa-Genetik und 40% Indica-Genetik. Die Züchter von RQS haben diese Kreation mit Hilfe der Eltern Respect 13 und Dancehall 24 möglich gemacht.

WIRKUNG

Royal Highness weist einen THC-Gehalt von 14% und einen hohen CBD-Gehalt auf. Die Sorte bietet eine klare, zerebrale Wirkung – ideal für die Arbeit an kreativen Projekten und für philosophische Diskussionen mit Freunden.

Ihr THC-Gehalt spricht medizinische Anwender an, die sowohl THC als auch CBD für eine symptomatische Linderung haben wollen. Royal Highness sorgt für eine luzide Wirkung, ohne die Euphorie und Überwältigung, die mit Sorten einhergeht, die einen höheren THC-Gehalt haben. Wenn Du diese Sorte genießt, wird Dein Geruchssinn mit süßen, fruchtigen und skunkigen Noten überflutet.

ANBAU-EIGENSCHAFTEN

Im Grow Room erreicht Royal Highness eine maximale Höhe von 100cm und einen Ertrag von bis zu 600g/m². Pflanzen im Freien erreichen hingegen eine etwas größere Höhe von 110cm und produzieren etwa 475g/plant. Die Blütezeit von Royal Highness beträgt 9 Wochen und Pflanzen im Freien können Anfang Oktober geerntet werden. Die Sorte wächst gut in einem warmem Klima.

Royal Medic ROYAL MEDIC

Royal Medic
Royal Medic bud

GENETIK

Royal Medic ist eine sativadominierte Sorte, die zu 75% aus Sativa-Genetik und nur zu 25% aus Indica-Genetik besteht. Royal Queen Seeds entwickelte diese Sorte durch die Kreuzung von Juanita la Lagrimosa mit der ertragreichen Critical.

WIRKUNG

Der hohe CBD-Gehalt dieser Sorte gleicht einen niedrigen THC-Gehalt von 10% aus. Die beiden Cannabinoide wirken zusammen, um eine Wirkung zu erzielen, die sowohl den Körper als auch den Geist beruhigt. Nach dem Rauchen eines Bong-Kopfes oder dem Zug an einem Verdampfer dauert es nicht lange, bis sich die Schmerzen aufgelöst haben und die Muskelverspannungen verschwunden sind. Raucher werden mit jedem Zug ihren köstlichen Geschmack von Würze und Süße erleben.

ANBAU-EIGENSCHAFTEN

Im Grow Room angebaute Pflanzen erreichen eine Höhe von bis zu 120cm und liefern einen Ertrag von bis zu 475g/m². Wenn Pflanzen im Freien in Gartenbeeten oder Töpfen angebaut werden, erreichen sie eine Höhe von bis zu 150cm und liefern eine beeindruckende Ernte von bis zu 525g/Pflanze. Die Blütezeit von Royal Medic beträgt 9 Wochen und die Erntezeit für Pflanzen im Freien ist Anfang Oktober.

Painkiller XL PAINKILLER XL

Painkiller XL
Painkiller XL bud

GENETIK

Painkiller XL ist eine sativadominierte Sorte, die zu 75% aus Sativa-Genetik und zu 25% aus Indica-Genetik besteht. Sie ist das Ergebnis eines Zuchtprojekts, bei dem medizinische Merkmale, insbesondere in Bezug auf chronische Schmerzen, hervorgehoben wurden. Nach einer Experimentierphase mit den Elternsorten Royal Highness und Juanita la Lagrimosa erreichten die Züchter von RQS ihr Ziel.

WIRKUNG

Painkiller XL ist eine ausgezeichnete medizinische Sorte, die einen hohen CBD-Gehalt und einen THC-Gehalt von nur 9% aufweist. Ihr Cannabinoid-Profil ermöglicht es den Nutzern, die vorteilhaften Eigenschaften von CBD zu erleben, ohne dabei zu breit zu werden. Der mit dieser Sorte verbundene Rausch ist physisch und man behält einen klaren Kopf.

ANBAU-EIGENSCHAFTEN

Painkiller XL mag ein mildes Klima. Pflanzen im Grow Room produzieren 550g/m² und werden bis zu 100cm hoch. Pflanzen im Freien erreichen eine maximale Höhe von 150cm und produzieren bis zu 550g/Pflanze. Die Blütezeit von Painkiller XL beträgt nur 8 Wochen und die Erntezeit für Pflanzen im Freien fällt auf Ende September.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.