CBD Öl: Zehn Aspekte, Über Die Man Bescheid Wissen Sollte - RQS

CBD ist ein Cannabinoid, das erheblich an Traktion in den Bereichen der Freizeit und Medizin gewinnt. Während THC der Hauptfokus unter vielen Cannabiszüchtern und Rauchern ist, die die psychoaktiven Effekte begehren, die diese Pflanze erzeugt, profiliert sich CBD als hochmedizinisches Molekül, das sich bereits als die Medizin der Wahl für eine Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden bewährt hat.

Obwohl THC selbst auch medizinische Wirkungen hat, scheint CBD akzeptierter zu sein, als eine angemessene und praktische Medizin, da es keine der psychoaktiven Eigenschaften hat, für die THC so berühmt und umstritten ist.

Trotzdem ist CBD nicht nur interessant für medizinische Patienten. Es hat auch einen Nutzen im freizeitlichen Bereich und auch im täglichen Nutzen von Cannabis. Mit seiner riesige Menge an gesundheitlichen Vorteilen, kommt CBD in die Reihe der täglichen Nahrungsergänzungen, die dabei helfen können die Gesundheit in Form eines hochwirksamen Öls zu fördern. Hier sind einige der bahnbrechendsten Fakten über das CBD Öl.

1. CBD BEKÄMPFT NEGATIVE THC NEBENWIRKUNGEN

Neben seinem Nutzen in Isolation als vielfältige Medizin, kann CBD auch zusammen mit gerauchten THC-reichen Sorten genutzt werden, um die negativen Nebenwirkungen abzuschwächen, die manche Menschen erfahren nachdem sie zu viel Gras geraucht haben. Eine wissenschaftliche Arbeit, die in der Zeitschrift Frontiers in Psychiatry veröffentlicht wurde erklärt: "Die wenigen Studien, die über die Auswirkungen von CBD bestehen, zeigen, dass dieses Cannabinoid einigen der negativen Wirkungen von THC entgegenwirken kann, obwohl ihre Ergebnisse nicht immer konsistent waren."

Einige der häufig auftretenden negativen Erfahrung, die beim übermäßigen Konsum von THC auftreten können sind unter anderem Angstzustände und Paranoia. Unerfahrenheit und eine neue und fremde Umgebung können diese Wirkungen verstärken. Jedoch wurde erwiesen, dass CBD in einigen Fällen, die Angst-induzierenden Wirkungen von THC um etwa die Hälfte zu reduzieren kann.

Verwandter Blogbeitrag
Wie CBD und THC interagieren
2. CBD-GEHALTE HÄNGEN VON DER SORTE AB

Zusammen mit THC, ist CBD eines der am häufigsten gefundenen Cannabinoide in der Cannabispflanze. Ähnlich wie THC kann die Anwesenheit von CBD durch selektive Zuchtprogramme, die CBD-reiche Pflanzen mit einander kreuzen, stark erhöht werden. So entsteht eine Genetik, die höhere Gehalte des Cannabinoids produziert. CBD-reiche Sorten werden typisch als Medizin angesehen und können entweder geraucht werden oder weiter verarbeitet werden, um verschiedene Öle und Extrakte für eine erhöhte Potenz herzustellen.

Sorten, die einen hohen CBD-Gehalt enthalten sind unter anderem Dance World, Royal Highness, Royal Medic, Euphoria, Medical Mass und Painkiller XL.

3. CBD ÖL IST WIRKSAM GEGEN ANFÄLLE

CBD Öl wird immer mehr zum Medikament der Wahl für manche Menschen, die unter bestimmten Bedingungen leiden, die zu Anfällen führen. Vor allem diejenigen, die nicht auf so genannte konventionelle Behandlung reagiert haben, können vom CBD Öl profitieren. Es existieren viele anekdotische Berichte von Menschen, die in sich selbst oder ihren Kindern großen Erfolg gesehen haben, während sie CBD Öl verwendet haben, um Anfälle zu bewältigen. Wissenschaftliche Studien unterstützen diese Behauptungen.

Eine Arbeit, die im Journal of Pharmacology veröffentlicht wurde, dokumentiert eine Studie, die CBD an Versuchspersonen verabreicht hat, die an Krämpfen litten und noch Anti-Epileptika einnahmen, die die Symptome ihrer Krankheit nicht mehr kontrollieren konnten. Während der gesamten Studie hatten 4 der 8 Probanden fast keine Krämpfe und 3 weitere bemerkten eine Verbesserung ihres klinischen Zustands. Die Autoren der Studie kamen zu dem Schluss, dass CBD eine potenzielle Verwendung als Antiepileptikum hat.

medical cannabis crop growing

4. CBD IST NICHT PSYCHOAKTIV

CBD produziert keine psychoaktiven Wirkungen, wenn es konsumiert wird. Im Gegensatz zu seinem psychoaktiven Gegenstück THC, das für den Rausch verantwortlich ist, der hervortritt, wenn man Cannabis verbrennt und raucht. Das ist der Grund weshalb es scheint als sei CBD in einigen Teilen der Welt viel mehr toleriert. CBD schafft es, die Stigmatisierung zu vermeiden, die THC und Cannabis als Ganzes so lange erlebt haben. Zusätzlich ist CBD nicht toxisch. Es hat keine Auswirkungen auf physiologische Parameter wie Herzfrequenz, Blutdruck und Körpertemperatur. Langzeitanwendungen und hohe Dosen sind auch gut verträglich und werden als sicher eingestuft.

5. IST VIELVERSPRECHEND FÜR BRUSTKREBS

Krebs ist eine schwere Erkrankung, gegen die konventionelle Behandlungen in einer Mehrheit der Fälle versagt. Obwohl die Forschung in diesem Feld noch in den Kinderschuhen steckt, gibt es doch einen Hoffnungsschimmer, dass Cannabis und die Cannabinoide, die es produziert, ein Potential haben, um Krebs zu behandeln oder wenigstens zu handhaben. CBD ist eines dieser Cannabinoide. Die Webseite cancer.gov, die von der amerikanischen Regierung verwaltet wird, diskutiert die Verwendung von Cannabis als medizinische Substanz, die von Menschen seit tausenden von Jahren genutzt wird. Sie heben Studien hervor, die an Tieren durchgeführt wurden, die zeigen, dass Cannabinoide gegen bestimmte Arten von Tumoren schützen können.

Die Webseite behauptet weiter: "Cannabinoide können durch verschiedene Mechanismen antitumorale Effekte hervorrufen, einschließlich der Induktion des Zelltods, der Hemmung des Zellwachstums und der Hemmung der Tumor-Angiogenese Invasion und der Metastase ".

Ein Artikel, der in der Zeitschrift Molecular Cancer Therapeutics veröffentlicht wurde, dokumentiert eine Studie, in der CBD Brustkrebszellen in einer Laborsituation abgetötet hat. Es ist wichtig zu erwähnen, dass dies eine in vitro Studie war, was bedeutet, dass die Zellen ausserhalb eines lebenden Organismus existierten. Die Autoren der Studie erklären: "Es ist dringend notwendig, innovative Wege zu entwickeln, um Brustkrebs zu behandeln, der gegenüber etablierten Therapien resistent geworden ist. Wir haben versucht neuartige Mittel zu identifizieren, indem wir natürliche Produkte mit validierten, Antikrebs-Eigenschaften untersucht haben. Wir konzentrierten uns auf eine Studie über das Cannabinoid CBD, das die Zytotoxizität bei menschlichen Gliomen, Leukämie und Brustkrebszellen in vitro induziert und die Metastase von Brustkrebszellen hemmt."

6. LEGALITÄT

Die Legalität von CBD variiert von Region zu Region in der Welt. Die offensichtliche Tatsache, dass CBD von der Cannabispflanze abgeleitet wird, die seit vielen Jahrzehnten in vielen Regionen verboten ist, stellt CBD in eine umstrittene Kategorie. In dem Vereinigten Königreich wird CBD als Medizin anerkannt und diejenigen, die es in ihre Gesundheitsversorgung aufnehmen möchten, sollten es mit ihrem Arzt besprechen. Die Regierung in Großbritannien arbeitet mit Unternehmen zusammen, um sicherzustellen, dass CBD-Produkte einem guten Standard gerecht werden. Dieses Beispiel der Toleranz für CBD wird in den Vereinigten Staaten stark kontrastiert. Hier wird CBD als eine illegale Schedule 1 Substanz von der Drug Enforcement Administration angesehen, da es ein Extrakt von der Cannabispflanze ist. Obwohl CBD und Cannabis von einigen Staaten toleriert werden, ist die US-Bundesregierung immer noch dagegen.

CBD texture oil

7. KANN DEN GEIST BERUHIGEN

Es sieht so aus als wäre CBD eine effektive Maßnahme gegen Angstzustände und Stress. In Tieren scheint es die Flucht-oder-Kampf-Reaktion zu vermindern und die Angstvermeidungsreaktionen zu verringern.

8. GUT FÜR DIE HAUT

CBD und anderen Cannabinoide, sind entzündungshemmend und haben daher eine potentielle Rolle bei der Behandlung der entzündlichen Hauterkrankung, die als Psoriasis bekannt ist. Das behauptet zumindest eine wissenschaftliche Arbeit, die im Journal of Dermatological Science veröffentlicht wurde.

9. BEKÄMPFT SOZIALE ANGST

Es wurde erwiesen, dass CBD die generalisierte soziale Angststörung abklingen lässt und es wurde zusätzlich erwiesen, dass es dies auch in einem Experiment getan hat, in dem es um das Sprechen in der Öffentlichkeit ging.

10. CBD IST EIN ANTIOXIDANS

CBD hat antioxidative Eigenschaften und es wurde erwiesen, dass es die Fähigkeit hat, Neuronen zu schützen.

Buy CBD Oil

Unser Royal Queen Seeds CBD Öl ist ein Bio-Nahrungsergänzungsmittel, das aus dem besten europäischen Hanf hergestellt wird. Dies gewährleistet, daß unser CBD Öl so rein ist wie es nur sein kann, konsequent die strengsten Standards erfüllt und dem Nutzern einen CBD Gehalt von 2,5%, 4% und 10% bietet.

Buy CBD Oil