Wenn eine Grille hungrig ist, kann sie eine ernstzunehmende Kraft werden, was den Verzehr von Pflanzen betrifft. Unglücklicherweise lieben sie Cannabis ganz besonders! Das gilt auch für Cannabissämlinge. Diese Allesfresser brauchen nicht lange, bis sie Deine ganze Ernte zerstört haben, also solltest Du von dem Moment an, wenn Du dieses charakteristische Zirpen hörst, Maßnahmen ergreifen.

DIE WARNZEICHEN DAFÜR, DASS GRILLEN IN DER NÄHE SIND

Wenn Du den Verdacht hegst, dass Du es mit diesen Schädlingen zu tun hast, gibt es mehrere Anzeichen, um dies bestätigen zu können. Das Zirpen ist natürlich das erste offensichtliche Anzeichen oder wenn Du sie auf frischer Tat auf Deinen Pflanzen ertappst. Doch wenn Du wirklich sichergehen willst, ob diese Allesfresser es auf Dein Cannabis abgesehen haben, solltest Du Dir die Pflanzen ansehen.

Crickets Pest Cannabis Growing Infestation
Crickets Pest Cannabis Growing Infestation

Du solltest darauf achten, ob im Boden Tunnel oder Hügel entstanden sind. Manche Grillen leben unter der Erde, vor allem Maulwurfsgrillen. Ähnlich wie Maulwürfe, häufen sie Erdhügel an. Hört sich eigentlich nicht schlimm an, oder? Falsch. Indem sie dies tun, ziehen sie alle möglichen Tiere verschiedener Größe an, zum Beispiel Vögel, Waschbären und mehr. Wenn diese Tiere die Erdhügelchen sehen, wissen sie, das dort ein leckerer Snack auf sie wartet und deshalb graben sie dort so lange, bis sie ihre Belohnung finden. Binnen kurzer Zeit wird Deine ganze harte Arbeit zunichte gemacht sein und die ungebetenen Gäste werden Dich mit nichts als den Spuren ihres Handelns zurücklassen.

Ein weiteres Anzeichen dafür, dass Grillen Dein Cannabis befallen haben, sind braune Flecken auf den Pflanzen. Wenn Du andere Säugetiere in Deinem Garten herumschleichen siehst, dann kann auch das ein schlechtes Zeichen sein. Nochmal, diese Tiere lieben es, Grillen zu verspeisen. Wenn sie also auftauchen, könnte das unter Umständen bedeuten, dass sie auf der Jagd nach Grillen sind. Letztlich könnten auch Schäden an den Sämlingen einen Befall durch einen Schädling bedeuten. Grillen lieben Cannabissämlinge, zudem sind sie gierig und werden alles niedermähen, bis Dein Garten komplett vernichtet ist.

WIE DU GRILLEN VON DEINEM GRAS FERNHÄLTST

Zum Glück für Gärtner gibt es genauso viele Methoden, diese ärgerlichen Schädlinge fernzuhalten, wie Anzeichen dafür, dass sie in der Nähe sind. Für den Anfang ist es gut, sich nachts um sie zu kümmern. Maulwurfsgrillen gehen abends auf Nahrungssuche und da sie im Untergrund leben, ist es ihnen ein Leichtes, herumzuschleichen und Deine Pflanzen zu befallen, wenn Du sie nicht siehst. Außerdem solltest Du nachts alle Lichter ausmachen, da Grillen von Licht angezogen werden. Außerdem ist es nicht gut für Deine Pflanzen, deshalb macht es sowieso keinen Sinn, die Lampen nachts brennen zu lassen. Bevor Du ins Bett gehst, solltest Du zudem dafür sorgen, dass in Deiner Plantage kein Müll herumliegt und Deine Abfallbehälter verschlossen sind. Sie lieben es nämlich auch Abfälle zu essen.

Eine weitere Lösung sind Grillenfallen. Diese Fallen locken sie an und halten sie dann gefangen. Diese Methode eignet sich zwar, um die Anzahl der Schädlinge zu minimieren, die Deine Pflanzen versuchen anzugreifen, sie funktioniert aber nicht, wenn Du es mit einer richtigen Plage zu tun hast.

Cricket Cannabis Pest

Schädlingsschutznetze funktionieren ebenso, auch wenn sie sich vielleicht nicht für alle Cannabisanbauer optimal eignen. Diese Abdeckungen sind billig, sie können Grillen davon abhalten, in Deinen Garten einzudringen, aber lassen trotzdem zu, dass Licht an Deine Pflanzen kommt. Die Netze ermöglichen zudem eine normale Bewässerung Deiner Pflanzen. Wenn in Deinem Garten höher gewachsene Pflanzen beheimatet sind, handelt es sich allerdings vielleicht nicht um die beste Lösung, da Schädlingsschutznetze vor allem kleinere Cannabispflanzen effektiv schützen können.

DIESE SEIFEN UND SPRAYS SIND EINEN VERSUCH WERT

Wenn die gerade beschriebenen Techniken scheitern, kannst Du immer noch verschiedene Seifen und Sprays ausprobieren. Zum Beispiel Spinosad. Dieses Produkt wird im Allgemeinen als sicher angesehen und es ist außerdem organisch – allerdings sollte es nicht direkt auf den Blüten angewendet werden. Wenn es direkt auf die Grillen gesprüht wird, kann es sie unmittelbar töten. Vergiss aber nicht, auch die Pflanzen damit einzusprühen. Mach Dir keine Sorgen, Spinosad wird nützlichen Insekten keinen Schaden zufügen. Doch da es nur bis zu 24 Stunden nach der Anwendung wirksam ist, solltest Du nur soviel wie nötig aufsprühen. Ansonsten verschwendest Du den Rest nur.

Niemöl wird sowohl Grillen als auch Schimmel erfolgreich bekämpfen. Doch sei gewarnt, wie Spinosad auch, sollte es nicht direkt auf den Blüten angewendet werden. Zudem wird Niemöl einen unangenehmen Geruch und Geschmack auf Deinen Pflanzen hinterlassen. Du solltest es also wirklich nur in einem sicheren Abstand zu den Blüten einsetzen. Neben dem Öl benötigst Du auch einen Zerstäuber. Um diese hinterhältigen Grillen unter der Erde zu erwischen, musst Du auch den Boden benetzen.

Neem oil being applied

Darüber hinaus gibt es noch insektizide Seife, unter anderem von der Marke Safer. Wenn Du diese Produkte verwendest, wird vor allem die Außenhaut der Grillen geschwächt. Deine Cannabispflanzen werden allerdings überhaupt keinen Schaden nehmen. Auch andere nützliche Kriechtiere sind sicher, da insektizide Seifen meist kaum Rückstände hinterlassen. Da die Anwendung nicht lange anhält, musst Du die Seife wohl mehrmals einsetzen. Auch wenn diese Option sicher ist, ist es am besten, nicht in die Nähe der Blüten zu kommen. Wie Niemöl auch, sollte diese Lösung auch auf den Boden angewendet werden, für den Fall, dass auch Maulwurfsgrillen anwesend sind.

Zu guter Letzt kannst Du noch Essentria IC3 verwenden, eine Kombination aus verschiedenen Gartenbauölen, die alle organisch und sicher sind. Bei regelmäßiger Anwendung haben Grillen kaum eine Chance dagegen. Allerdings ist das Mittel maximal 8 Stunden wirksam, deshalb wende es entweder täglich an oder verwende nebenher auch andere Methoden. Denke daran, einen Zerstäuber zu verwenden, um es gleichmäßig verteilen zu können. Wie bei den anderen erwähnten Lösungen, ist es auch bei diesem Produkt wichtig, es nicht direkt auf die Blüten anzuwenden.

DER LETZTE AUSWEG

Auf Pyrethrinen basierende Insektizide sind ein weiteres Hilfsmittel. Sie sind allerdings nur maximal 2 Tage wirksam. Außerdem sind sie äußerst schädlich für Bienen. Aus diesem Grund solltest Du auf diese Maßnahme nur zurückgreifen, wenn nichts anderes geholfen hat. Solltest Du Dich für diese Methode entscheiden, benötigst Du einen Zerstäuber, mit dem Du Deine Pflanzen gleichmäßig benetzen kannst. Darüber hinaus auch den Boden, um gegen Maulwurfsgrillen vorzugehen. Die besten Ergebnisse erzielst Du, wenn Du diese Insektizide nachts verwendest, vor allem, wenn Du die Bienen schützen möchtest. Das Insektizid sollte sich zersetzt haben, bevor die Bienen aufwachen und aktiv werden. Auch hier gilt: Nicht direkt auf die Blüten sprühen.

LISTE HÄUFIGER SCHÄDLINGE UND PROBLEME

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen