Jeder lebende Organismus benötigt Nährstoffe und das schließt auch Pflanzen mit ein. Nährstoffe (Düngemittel) für den Anbau von Cannabis können anorganisch (synthetisch hergestellt) oder organisch (biologisch) sein. Vielleicht hast Du schon einmal einer Unterhaltung von anderen Cannabisanbauern gelauscht, die sich über ihren organischen Anbau unterhalten haben. Es steht außer Frage, dass unter Anbauern heftig diskutiert wird, wie Cannabis am besten angebaut werden sollte (biologisch oder unter Verwendung von Chemikalien), doch jede dieser Methoden hat ihre Vor- und Nachteile

WAS BEDEUTET "BIOLOGISCH ANBAUEN"?

Einfach ausgedrückt, ist unter biologischem Anbau der Anbau in einem Boden unter Verwendung von ausschließlich Folgeprodukten von Lebewesen zu verstehen. Während des Anbauvorgangs werden keine künstlich hergestellten Stoffe wie chemische Salze oder anorganische Pestizide werden verwendet.

WAS SIND ORGANISCHE NÄHRSTOFFE?

Organische Nährstoffe für Marihuana sind jene Arten von Nährstoffen, die aus lebenden "organischen" Quellen wie pflanzlichen oder tierischen Abfällen gemacht oder gewonnen werden. Einige andere Substanzen, z.B. mineralisches Gesteinsmehl oder Gips können auch als organische Düngemittel bezeichnet werden.

Organische Futterkette

WAS SIND DIE VORTEILE VON ORGANISCHEN NÄHRSTOFFEN BEIM ANBAU VON CANNABIS?

Es gibt verschiedene Vorteile der Verwendung von organischen Nährstoffen für den Anbau von Cannabis. Im Vergleich zu chemischen Düngemitteln werden organische Nährstoffe normalerweise langsamer freigesetzt, weshalb die Gefahr von Überfütterung und Nährstoffbrand geringer ist. Deshalb sind organische Dünger sicherer in der Anwendung, vor allem für die Anfänger unter den Cannabisgärtnern.

Organische Nährstoffe haben eine nützliche Wirkung auf im Erdboden lebende Mikroorganismen, die wiederum das Wachstum Deiner Pflanzen fördern.

Da organische Nährstoffe aus natürlichen Substanzen gewonnen werden, sind sie außerdem meist erneuerbar und ökologisch nachhaltig.

Nützliche organische Stoffe, einschließlich wachstumsfördernder Mikroorganismen, bleiben im Boden und somit ist die Gefahr von Nährstoffabfluss und -verschwendung geringer.

Im Vergleich zur Düngung der Pflanzen mit synthetischen Nährstoffen, fördert der biologische Anbau vor allem die Gesundheit Deines Erdbodens und somit auch das Wachstum und die Gesundheit Deiner Pflanzen. Einige Cannabisanbauer, die biologisch anbauen, meinen, dass hierbei auch der Geschmack des Endproduktes verbessert wird.

Ebenso verbessert sich beim biologischen Anbau mit der Zeit auch der Erdboden. Deshalb ist der biologische Anbau so attraktiv für Erzeuger, die im Freien anbauen, da derselbe Boden für viele Anbausaisons wiederverwendet werden kann.

Manche Anbauer setzen auf den biologischen Anbau, da es ihr Gewissen beruhigt, weil sie nicht auf Chemikalien oder andere künstliche Substanzen zurückgreifen müssen und sich somit stärker im Einklang mit der Natur und Umwelt fühlen. Darüber hinaus besteht keine Gefahr, dass Chemikalien in Deinen Körper gelangen, wenn das Cannabis konsumiert wird.

WAS SIND DIE NACHTEILE VON ORGANISCHEN NÄHRSTOFFEN?

Cannabis biologisch anzubauen hat nicht nur Vorteile. Wie bei fast allem, gibt es auch einige Nachteile.

Die Pflanze braucht normalerweise länger, um organische Nährstoffe aufzunehmen. Der Grund hierfür: Ein biologischer Anbau braucht Mikroorganismen, die die Nährstoffe aufschließen und dieser Vorgang braucht etwas Zeit. Wenn Du also zum Beispiel während der Blütephase einen Nährstoffmangel ausmachst und dieses Problem so schnell wie möglich lösen willst, ist die Sache etwas schwieriger.

Dein biologischer Anbau wird zu großen Teilen auf nützliche Mikroorganismen angewiesen sein, die im Erdboden leben. In kälteren Klimazonen brauchen diese Mikroorganismen länger, um die Nährstoffe aufzuschließen. Dies bedeutet, das organische Nährstoffe bei kälteren Temperaturen möglicherweise langsamer und weniger effektiv wirken. Deshalb ist der Bio-Anbau eine weniger exakte Wissenschaft und eher eine Kunstform, da die Durchführung schwieriger ist.

Im Vergleich zum Anbau mit synthetischem Dünger, bei dem der Boden ziemlich steril ist, können organische Substanzen in Deinem Erdboden eher Insekten und Krankheiten anziehen - außerdem ist das Risiko des Auftretens von schädlichen Pilzen und Algen höher.

Zu guter Letzt sind organische Nährstoffe meist teurer als synthetische (chemische) Nährstoffe für Cannabis.

Überfüllungs-Cannabis

SYNTHETISCHE CANNABISNÄHRSTOFFE

Synthetische (chemische) Nährstoffe enthalten für das Pflanzenwachstum wichtige Mineralien, die den Pflanzen unmittelbar zur Verfügung stehen. Die drei wichtigsten Mineralien für das Wachstum sind Stickstoff (N), Phosphat (P) und Kalium (K). Der Stickstoff wird durch einen künstlichen Stickstofffixierungsvorgang namens Haber-Bosch-Verfahren gewonnen, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfunden wurde. Phosphat und Kalium werden aus Mineralien extrahiert, wobei die schädlichen Verunreinigungen entfernt werden.

Kommerzielle Kunstdünger werden normalerweise hinsichtlich eines spezifischen Verhältnisses dieser drei wesentlichen Mineralien hergestellt, das als N-P-K-Verhältnis bezeichnet wird. Dieses gibt die Prozentzahl von jedem im Produkt vorkommendem Mineralstoff an. Neben Stickstoff, Phosphat und Kalium in spezifischen Verhältnissen, können in synthetischen Düngern oftmals auch andere nützliche Mineralien wie Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und andere vorkommen.

WAS SIND DIE VORTEILE VON SYNTHETISCHEN CANNABISNÄHRSTOFFEN?

Synthetische (chemische) Nährstoffe werden normalerweise mit einem genauen Verhältnis von spezifischen Nährstoffen hergestellt. Das heißt, dass der Anbauer mehr Kontrolle über die Zugabe der genauen Nährstoffmengen hat, die die Pflanzen in ihrer aktuellen Wachstumssphase benötigen. Stickstoff wird zum Beispiel vor allem in der Wachstumsphase benötigt, während die Cannabispflanze später in der Blüte weniger davon benötigen wird, dafür aber mehr Phosphor, um große und klebrige Blüten zu entwickeln.

Hat man die Möglichkeit, exakte Mengen an Nährstoffen hinzuzufügen, kann dies zu höheren Erträgen und einem höheren THC-Gehalt führen. Es gilt festzuhalten, dass die Nährstoffanforderungen von Sorte zu Sorte und Phänotyp zu Phänotyp stark abweichen können.

Chemische Nährstoffe sind Deinen Pflanzen unmittelbar nach der Düngung verfügbar. Durch eine schnelle Aufnahme von Mineralien und anderen Stoffen ist es möglich, unmittelbar auf die Gesundheit Deiner Pflanzen Einfluss zu nehmen, zum Beispiel wenn Du einen Nährstoffmangel so schnell wie möglich beheben möchtest.

Zu guter Letzt sind Kunstdünger fast überall erhältlich und normalerweise günstiger als ihre organischen Gegenstücke.

WAS SIND DIE NACHTEILE VON SYNTHETISCHEN NÄHRSTOFFEN?

Die Tatsache, dass synthetische Nährstoffe für den Anbau von Cannabis Deinen Pflanzen unmittelbar verfügbar und zum Teil auch sehr konzentriert sind, kann das Risiko von Überfütterung und Nährstoffbrand erhöhen. Deshalb sind Kunstdünger für unerfahrenere Anbauer, die oftmals zur Überfütterung neigen, etwas riskanter.

Synthetische Dünger können nach einer Weile auch zum Aufbau von Salzen im Boden führen, wodurch die Qualität gemindert wird. Bei einer schlechteren Qualität des Erdbodens ist zudem das Risiko eines Nährstoffabflusses erhöht. Dies führt zum einen zur Verschwendung von Nährstoffen und schädigt zudem die Umwelt. Ein schlechter Boden erhöht außerdem die Wahrscheinlichkeit der Entstehung von Problemen bei Deinen Pflanzen.

Zudem werden synthetische Dünger nicht aus erneuerbaren Ressourcen hergestellt. Es muss viel Energie aufgewendet werden, um Stickstoff und weitere Stoffe in Kunstdüngern zu produzieren und diese Prozesse fordern ihren Tribut von der Umwelt.

Überfüllungs-Cannabis

WELCHE SOLLTE MAN WÄHLEN: ORGANISCHE ODER SYNTHETISCHE NÄHRSTOFFE FÜR CANNABIS?

Seit Ewigkeiten debattieren Cannabisgärtner die Vor- und Nachteile ihrer bevorzugten Anbaumethoden. Du solltest Deine Wahl jedoch aus eigener Überzeugung treffen und nicht auf Basis der Erfahrung von anderen.

Es kann viele Gründe geben, die eine oder die andere Methode zu bevorzugen. Das Beste ist, Du probierst beides aus und findest selbst heraus, welche Methode für Dich am besten funktioniert.

 

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen