Viele Menschen machen den „Fehler“ und nehmen an, Marihuana-Brownies seien die perfekte Konsummethode eines schokoladigen Gras-Desserts. Wie absolut falsch sie doch liegen.

Cannabis-Toffee hat gegenüber Weed-Brownies eine Reihe von Vorteilen. Einer davon ist, dass man sie nicht backen muss.

Nichtsdestotrotz ist ein gutes Rezept für ordentliche Cannabutter von allen Dingen das Wichtigste. Außerdem ist es der Schlüssel zu traumhaftem Cannabis-Toffee.

Jetzt kommt das Wunderbare an diesem Rezept: Du kannst Dein Cannabis auf viele verschiedene Arten hinzugeben. Du kannst das Toffee so außergewöhnlich oder schlicht gestalten, wie Du willst. Für medizinische Konsumenten, die nach einem schnellen, einfach verdaulichen Lebensmittel suchen, ist das der perfekte Snack. Wenn Du die Zutaten gewissenhaft miteinander vermischst, lässt sich das THC ziemlich gleichmäßig in der Masse verteilen. Sobald sich die Mischung verfestigt hat, lässt sich nun auch einfach feststellen, wie man durch verschiedene Größen der Toffee-Riegel die Stärke oder Dosierung erhöhen oder verringern kann.

Vorgefertigte Snacks wie dieser sind perfekt für den diskreten Konsum an jedem Ort. Vor allem auf Reisen kann das äußerst hilfreich sein. Stelle nur sicher, dass Du Dein medizinisches Toffee nicht mit den Snacks von jemand anderem vertauschst!

CANNABIS TOFFEE ZUTATEN UND MATERIALIEN

• 454g Cannabutter
• 1,6kg Puderzucker. Du kannst den Zucker auch durch Stevia oder einem anderen Süßungsmittel in Pulverform ersetzen.
• 240g Kakaopulver
• 1 EL Vanilleextrakt (oder einen anderen Geschmack)
• 240g Erdnussbutter. Du kannst die Erdnussbutter auch durch Nutella oder sogar gehackte Nüsse ersetzen.
• Marshmallows, getrocknete Früchte oder andere Köstlichkeiten für den Geschmack.
• Wasserbad
• Schüssel zum Vermischen
• Backblech

Cannabis Rezept fudge

ZUSÄTZLICHER HINWEIS

Für einen noch reichhaltigeren Geschmack kannst Du zusätzlich Sahne hinzugeben. Viele Menschen, die Sahne verwenden, benutzen anstelle von Erdnussbutter außerdem eher echte Nüsse. Du kannst das Toffee auch durch auf Sahne basierender Extraktion mit Cannabis versetzen. Wie auch immer, mach es so, wie Du willst!

Andere köstliche Varianten des Toffees beinhalten die Verwendung von Canna-Kokosnussöl anstelle von Cannabutter. Diese Art der Decarboxylierung von Cannabis in einem Fett ist so köstlich, dass Menschen, die es probiert haben, nur noch dieses Rezept verwenden. Dabei ergeben die cremige Viskosität und der tropische Geschmack des Öls ein Toffee, das in Rekordzeit aufgegessen sein wird, solltest Du keine Vorkehrungen treffen und es wegsperren!

ZUBEREITUNG

  1. Die Cannabutter zusammen mit der Erdnussbutter im Wasserbad auf dem Herd schmelzen.
  2. Wähle ein Aroma Deiner Wahl. Mandelaroma macht sich auch sehr gut. Wenn Du andere „feuchte“ Zutaten wie Früchte verwendest, solltest Du sie an dieser Stelle hinzugeben. Auch Marshmallows solltest Du jetzt hinzufügen.
  3. Die trockenen Zutaten separat vermischen.
  4. Das Wasserbad vom heißen Herd nehmen und feuchte und trockene Zutaten entweder in einem Topf oder einer Schüssel miteinander vermengen.
  5. Wenn alles gut miteinander vermischt ist, kannst Du die Masse auf das Backblech transferieren.
  6. Zusammendrücken, um das Toffee zu formen und an einem kühlen Ort fest werden lassen.

In diesem Fall machen pro Portion ein paar Milligramm den Unterschied aus. Alles hängt von der Stärke Deiner Cannabutter ab. Hierbei handelt es sich um ein reichhaltiges Rezept, das vor allem für Patienten geeignet ist, die monatsweise backen.

 

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen