Wie kann CO₂, ein natürlich auftretendes Gas, Marihuana Pflanzen helfen um schneller zu wachsen und höhere Erträge zu liefern? Was sind die am meist effektivsten Methoden um CO₂ in Deinen Garten zu integrieren?

EINLEITUNG

Der Indoor Cannabis Anbau hat sich in den letzen Jahrzehnten definitiv verändert. Einst primitive Lampen mit niedrigem Stromverbrauch in Schränken entwickelten sich zu technisch anspruchsvollen Automatisierungssystemen, die unglaubliche Erträge erzeugen können und das in einem begrenzten Zeitraum und begrenzter Raumgröße. Der Wunsch jedes Indoor Growers ist es einen maximalen Ernteertrag in der kürzest möglichen Zeit zu erzielen. Bis jetzt wurden schon viele verschiede Methoden ausprobiert und getestet. Neben den häufiger verwendeten Verfahren um das Wachstumspotential der Pflanzen zu erhöhen, gibt es auch umstrittenere Methoden die noch nicht komplett von erfahrenen Cannabis Züchtern anerkannt wurden.

Eine der Methoden wessen Effektivität umstritten ist, ist eine CO₂ Anreicherung des Anbaubereiches. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Pflanzen CO₂ als Treibstoff für Photosynthese benutzen. Wenn also mehr CO₂ vorhanden ist, sollte man einen deutlichen Unterschied in der Größe und Geschwindigkeit des Wachstums sehen können. Leider haben viele Cannabis Züchter aus Erfahrung gelernt, dass die Zahlen in der Theorie nicht unbedingt denen der Realität entsprechen. Deshalb ist es wichtig um zu verstehen wie CO₂ sich auf die Welt des Indoor Cannabis Anbaus ausübt und welche effektiven Methoden es gibt, die sein Potential tatsächlich ausschöpfen.

DIE WIRKUNG VON CO₂ AUF CANNABIS PFLANZEN

Die Wirkung von CO₂, oder Kohlendioxid, auf Cannabis ist die gleiche, wie die Wirkung von CO₂ auf alle anderen Arten von Pflanzen auf der Erde. Es ist ein Teil des Prozesses der Photosynthese wo die Pflanze Energie von natürlichem oder künstlichem Licht herstellt. CO₂ ist ein Teil der Luft die die Pflanze einatmet, nach der Photosynthese wird dann Sauerstoff, ein Gas das Leben auf der Erde ermöglicht, ausgestoßen.

Es wird vermutet, dass die Konzentration von CO₂in prähistorischen Zeiten viel höher war als heute und so Pflanzen viel größer wurden. Die normale Konzentration von CO₂ in der Luft liegt heutzutage bei 300-400 ppm (parts per million, zu Deutsch "Teile von einer Million" oder "Millionstel"), was viel weniger ist als das, was eine Cannabis-Pflanze aufnehmen könnte falls genügend Licht vorhanden ist.

Lichtintensität spielt eine wichtige Rolle bei der CO₂ Implementierung. Es sollte nur in Erwägung gezogen werden mit hochleistungs-HPS Systemen und Metall-Hallogen-Lampen. Die erhöhte Konzentration von CO₂ in der Luft gibt Cannabis die Fähigkeit um mehr Energie vom Licht zu produzieren als es in einem natürlichen Umfeld möglich wäre, wo CO₂ die Grenze von 400 ppm nicht überschreitet. Installationen mit 600-1000W HPS oder MHID Lampen können leicht mit 1200-1500ppm von CO₂ ergänzt werden, sodass die Pflanzen schneller und größer wachsen können.

Höhere Konzentrationen von CO₂ erhöhen die Photosynthese in Pflanzen, was sie hungriger für mehr Nährstoffe und Wasser macht.

Co2 Zusammensetzung Sauerstoff-Kohlenstoff-Generator addiert komprimierte Indoor wachsende Erhöhung Ertrag MarihuanaDIE VOR- UND NACHTEILE VON DER IMPLEMENTIERUNG VON CO₂

Es ist wichtig zu sagen, dass bevor man mit der CO₂ Implementierung anfangen sollte, alle anderen Vorraussetzungen für den Anbau für gesunde Pflanzen erfüllt sein sollten. Das CO₂ hat eine unbedeutende oder sogar schädliche Wirkung, wenn die Pflanzen ungesund oder Nährstoff hungrig sind. Du kannst also die besten Ergebnisse erzielen, wenn das CO₂ nur hinzugefügt wird, wenn die Installation optimiert wurde und genügend Licht zur Verfügung steht. Gut gefütterte, gesunde Pflanzen mit einigem LTS Training sind gut ausgerüstet für große Ernten und werden noch mehr von CO₂ profitieren können.

VORTEILE:

  • STEIGERUNG DER ERTRÄGE UND SCHNELLERES WACHSTUM

Einer der offensichtlichsten Gründe um CO₂ zu Deiner Grow Installation hinzuzufügen ist, um zusätzlichen Saft aus den Nährstoffen heraus zu quetschen und um Deine Pflanzen schneller und größer wachsen zu lassen. Einige Züchter berichteten über 20% höhere Erträge und einen Anstieg in der Schnelligkeit der Pflanzenreifung. Man kann diese Zahlen allerdings nur erreichen, wenn alle anderen Bedürfnisse der Pflanze gestillt sind und Licht Intensität für den Zuchtbereich ausgeschöpft ist. Die bemerkenswerteste Zunahme des Wachstums tritt ein, wenn die Pflanzen im vegetativen Stadium sind, aber viele Züchter verwenden CO₂ trotzdem weiter bis hin zur Ernte.

  • RESISTENZ GEGEN UMWELTSTRESS

Pflanzen die 1000-1500ppm CO₂ Sättigung ausgesetzt sind können höheren Temperaturen von 30-35°C gut standhalten. Dies geht Hand in Hand mit den hellen Lampen die für das Anbauen mit CO₂ Ergänzung benutzt werden sollten. Diese Lampen produzieren viel mehr Hitze als leistungsschwache CLF oder LED Lampen. CO₂ negiert auch die unerwünschte Wirkung die man oft in nicht-CO₂-Installationen antreffen kann.

  • SICHERHEITSBONUS

Eine Vielzahl an CO₂ Injektionsmethoden erfordert einen versiegelten Raum der keine Luft, oder in diesem Fall CO₂, rein oder rauslässt. Dies hilft auch dabei den Geruch von Marihuana im Raum zu behalten, so dass Dein Grow Room sicherer wird. CO₂ Generatoren verbrennen Erdgas um CO₂ herzustellen, dabei entsteht praktischerweise ein anderer Geruch, der den Geruch von blühenden Marihuana Pflanzen leicht überdecken kann.

NACHTEILE:

  • HOHE KOSTEN EINER EFFEKTIVEN CO₂ INSTALLATION

Keine der heutzutage benutzten, effektiven CO₂ Installationen ist billig. Es gibt leider keinen Weg drum herum und wenn Du es in Betracht ziehst um mit CO₂ zu arbeiten, dann scheue bitte keine Kosten. Wenn man in eine billige, ineffektive CO₂ Installation investiert, ist es reine Zeit- und Geldverschwendung. Obwohl die Anschaffungskosten für eine gute CO₂ Installationen hoch sind, ist die Wartung eigentlich recht billig und es wird sich sicherlich auf die lange Dauer lohnen.

  • UNBRAUCHBAR MIT LAMPEN MIT GERINGER LEISTUNG

Wie schon vorher gesagt, CO₂ Injektion ist nur effektiv wenn es helles Licht gibt. Viele Züchter die mit kleinen Räumen und wenig Licht arbeiten müssen können nicht von einer höheren CO₂ Konzentration profitieren. Alles was unter 600W/m² liegt ist ungeeignet für eine Injektion mit CO₂. Ein größerer Raum fordert mehr Licht.

  • LUFTFEUCHTIGKEIT IN GESCHLOSSENEN CO₂ INSTALLATIONEN

Viele Methoden um CO₂ zum Grow Room hinzuzufügen verlangen nach einem abgedichtetem Raum in dem als Nebeneffekt eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Die erhöhte Hitze bringt das Cannabis zum schwitzen, was wiederum die Luftfeuchtigkeit erhöht, was dazu führen kann, dass Schimmel oder andere Probleme die mit Feuchtigkeit zu tun haben auftauchen können. Es ist sehr wichtig um auf die Luftfeuchtigkeit aufzupassen wenn man mit CO₂ Installationen arbeitet, so dass die Luftzirkulation im Inneren des Grow Rooms gewährleistet ist. Züchter die die CO₂ Injektion maximieren wollen, benutzen oft einen Luftentfeuchter um die Feuchtigkeit zu kontrollieren.

METHODEN UM CO₂ IM GROW ROOM ZU IMPLEMENTIEREN

Es gibt viele verschiedenen Methoden um CO₂ zum Züchten zu benutzen, doch einige sind weitaus erfolgreicher als andere. Leider sind diese oft viel teurer und schwerer aufzubauen. Am Besten sollte man CO₂ mit Hilfe von einem CO₂-Tank oder CO₂-Generator hinzufügen. Viele erfahrene Züchter schwören auf diese Methoden und ihre potentiellen Vorteile.

Co2 Behälterflaschengenerator, der komprimierte Innenwachstumserhöhungsausgangsmarihuana addiertCO₂-TANKS

CO₂-Tanks sind mit komprimiertem CO₂ gefüllt, sie sind ein beständiger Weg um die Injektion von CO₂ zu kontrollieren. Obwohl sie sehr teuer sind, sind die Tanks eine der einfachsten Methoden und wahrscheinlich die einfachste, um anzufangen.

Die CO₂-Flaschen oder Tanks werden ausserhalb des Grow Rooms platziert und werden mit Schläuchen mit dem Grow Room verbunden, durch die dann das CO₂ hindurch gepumpt wird. Weil CO₂ ja schwerer ist als Sauerstoff, sollten die Schläuche so installiert werden, dass sie über den Pflanzen endigen und das CO₂ somit auf die Blätter der Pflanzen "herunter regnen" kann. Dies ist wichtig weil Pflanzen das CO₂ durch ihre Blätter, um genauer zu sein durch die Stomata (Poren in der Epidermis von Pflanzen), aufnehmen.

Ein weiterer Vorteil um mit CO₂-Flaschen zu arbeiten ist die Möglichkeit um den Ausstoß der gewünschten Menge an CO₂ zu regulieren. Man kann dies durch einen Druckregler und Steuerungselemente machen, die sind darauf ausgerichtet um den Stand des CO₂ innerhalb des Grow Rooms zu kontrollieren. Ist der gewünschte CO₂ Stand einmal eingerichtet, wird das CO₂ dann automatisch reguliert.

Um den besten Effekt bei dieser Methode zu erzielen benötigt man einen versiegelten Grow Room. Um Hitze und Feuchtigkeit zu vermeiden braucht man auch eine gute Ventilation. Die beste Art und Weise um die Luft von außen von der Luft im Grow Room zu trennen, ist wenn man Kühlrohre und Reflektoren mit Haube benutzt. So bleibt jedes bisschen CO₂ im Grow Room selbst und bleibt von der Luft draußen abgetrennt. Die Hitze der Lampen wird durch die Haube und die Kühlrohre auch reduziert.

Es gibt jedoch einige Nachteile auf die man achten sollte wenn man mit CO₂-Flaschen arbeitet. Die Luft die mit CO₂ aufgefüllt wird kann schädlich für Menschen sein und sollte nicht eingeatmet werden. Stelle sicher dass Du die Flaschen ausschaltest bevor Du in den Grow Room hinein gehst und Dich um Deine Pflanzen kümmerst. Sei auch vorsichtig wie Du diese großen Flaschen transportierst, sie können nämlich ungewollte Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

CO₂ GENERATOREN

Ein CO₂ Generator ist eine Maschine die CO₂ produziert, normalerweise tut sie das indem sie Propan- oder Erdgas verbrennt. Es ist ein anderer wirksamer Weg um CO₂ zu der Luft hinzuzufügen und ist genau so wie die CO₂-Flaschen ziemlich teuer. Wenn man sie einmal aufgestellt hat sind sie einfach zu bedienen und können komplett automatisiert werden, dank des mitgelieferten Reglers.

CO₂ Generatoren sind im Normalfall geschlossene Einheiten die das Gas intern verbrennen, doch manche Modelle kommen mit einer offenen Flamme. Du solltest diese Modelle vermeiden, da sie eine Gefahr für Brände darstellen. Der sicherste und billigste Weg um einen Generator anzuschließen, ist um ihn an die kommunale Gasleitung anzuschließen. Dann muss man nämlich kein Gas einkaufen gehen und zieht dann auch nicht die Neugierde der Nachbarn auf sich.

Beim Verbrennen werden CO₂ und Wasserdampf freigesetzt. Wenn der CO₂ Pegel steigt, steigt auch die Luftfeuchtigkeit. Zusammen mit der entstehenden Hitze ist die Luftfeuchtigkeit eines der großen Nachteile, auf die man unbedingt achten sollte, die Generatoren mit sich bringen. Pass besonders gut auf wenn Du CO₂ Generatoren in kleinen Grow Rooms verwendest. Die Luftfeuchtigkeit wird noch schneller steigen als in größeren Indoor Gärten.

Eine Bonuseigenschaft von CO₂ Generatoren ist, dass das Verbrennen des Gases einen starken Geruch produziert, der den unverwechselbaren Geruch von Marihuana überdecken kann.

Andere Alternativen mit denen Züchter herumexperimentieren um mehr CO₂ zu ihren Gärten hinzuzufügen sind unter anderem das Benutzen von Trockeneis, Kompostbeutel, Fermentation und CO₂-Beutel. Obwohl diese Methoden praktisch und billig erscheinen sind sie im Endeffekt weniger wirksam und nicht für seriöse Züchter geeignet.

FAZIT

CO₂ zu Deinem Grow Room hinzuzufügen kann Dir erst einmal entmutigend erscheinen. Die meisten Methoden sind teuer und benötigen Maschinen die viel Platz einnehmen. Doch für die Züchter die sich schon gut mit ihrem fein abgestimmten Grow Room auskennen kann CO₂ ein zusätzlicher Nutzen sein. So oder so bleibt CO₂ für viele Indoor Züchter ein Luxus. Doch wenn der Cannabis-Anbau weiterhin Fortschritte macht, könnten diese Methoden zur gängigen Praxis werden.

 

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen