Die Dinge ändern sich langsam aber sicher und Paraguay ist eins der Neuesten, die einen Schritt vorwärts gemacht haben. Dank der Misere eines kleinen Jungens ist CBD durch Verschreibung nun zugänglich!

Ein 15 Jahre alter Junge und seine Familie haben den Kampf gegen die Bürokratie und die Vorurteile gewonnen und beziehen CBD-reiches Cannabis-Öl von dem Amt für öffentliches Gesundheitswesen in Paraguay. Das ist ein neuer Meilenstein und eine neue Denkweise innerhalb des Landes und das erhöht die Chancen für Andere ein staatl. subventioniertes Rezept zu erreichen.

DER JUNGE, DER EINE NATION VERÄNDERT HAT

Mathias Alejandro Gonzales leidet unter dem Lennox-Gastaut Syndrom, das verbunden ist mit einer Autismusstörung. Das Lennox-Gastraut Syndrom ist sehr schwerwiegend und resistent gegenüber traditionellen pharmazeutischen Mitteln. Die Krämpfe begannen in den ersten Jahren des Patienten und die anfänglichen Verbesserungen, die das Ergebnis von traditionellen Therapien sind, wandelt sich später normalerweise in eine Toleranz gegenüber Arzneimittel und unkontrollierbaren Krämpfen um – oft mit Todesfolge.

Einige Latein-Amerikanische Länder, wie Brasilien, Mexiko, Puerto Rico und jetzt auch Paraguay, stellten eine Bittschrift an Ihre, sich langsam weiterentwickelnden, Regierungen, um Cannabis Rezepte unter einer Vielzahl an Bedingungen zuzulassen. Vor Mathias Gonzales Fall gab es ein kleines mexikanisches Mädchen, das an dem selben Lennox-Gastraut Syndrom leidet und sie musste verschiedene aggressive Therapien ( Gehirn Operation mit eingeschlossen) durchlaufen bevor die Behörden eine medizinische Cannabis Behandlung erlaubten. Jetzt ist es Ihren Eltern, Raul Elizalde und Mayela Benavides, erlaubt ihrem Kind einen speziell vorgeschriebenen CBD-Extrakt zu geben, um die Auswirkungen des Lennox-Gastaut-Syndroms abzuschwächen.

Medizinisches Cannabis wird ein bisschen besser zugänglich, Dank der Bemühungen von Mathias und anderen Patienten- selbst, wenn die Gesetze in Latein Amerika, wie in jedem anderen Land auf der Erde, als erst in der Entwicklungsphase betrachtet werden müssen. In Brasilien und anderen Ländern wird Cannabis von der Regierung unter bestimmten Bedingungen unterstüzt. Das hilft den Leuten sich von den Anderen, häufig teuren und uneffektiven, pharmazeutischen Behandlungen, zu entfernen. Zurzeit subventioniert Paraguay nur den Einsatz von Cannabis gegen das Lennox-Gastraut Syndrom. Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber es liegt auf der Hand, dass die Liste der Zustände, bei denen die Cannabisbehandlungen zugelassen wird, deutlich vergrößert werden muss, in Südamerika und in jedem anderen Land, schnell gelockert werden müssen

CBD-reiches Cannabis-Öl paraguay

Source: www.mdmarijuanadoctor.com

LIEFERUNG DES LEBENSVERÄNDERNDEN CBD NACH SÜDAMERIKA

Dank der Aktivtivisten und Nachfragen der Patienten für CBD Behandlungen, basierend auf ihrem Bürgerrecht, haben die in Kalifornien ansässigen „HempMeds“ 2014 die Erlaubnis bekommen einige wenige lateinamerikanische Länder mit Ihren CBD Produkten zu beliefern. Die Krankheiten, die mit CBD behandelt werden dürfen, umfassen Epilepsie, Parkinson, chronische Schmerzen und Krebs. Auch von dieser Firma wird Paraguay seine CBD Importe empfangen, sofern die Regierung den Import von HempMeds wirklich wissenschaftlichem Cannabis-Öl zu der Behandlung von Epilepsie autorisiert. Das Präparat das Mathias zur Verfügung gestellt wird, ist aus industriellem Hanf gewonnen und enthält somit kein THC.

Cannabis-CBD-Behandlungen

CBD UM DIE WELT

In den meisten Ländern gelten Gesetze, welche Cannabis-CBD-Öl und Extrakt als Nahrungs-Ergänzungsmittel erlauben. Das ist nicht schädlich und verursacht keine psychotropen Nebenwirkungen. Viele Firmen der Cannabis-Industrie bieten jetzt eine große Vielfalt an therapeutischen CBD-Extrakten an und stellen Patienten mehrere Dosierungsoptionen und Verbrauchsmethoden zur Verfügung. Auch pharmazeutische Firmen sind ebenso involviert. Das neue auf CBD basierende Medikament Epidiolex wurde durch „GW- Pharmaceuticals“ entwickelt und erreichte schnell die Zustimmung der US Behörde für Nahrung und Medikamente, um als Behandlung für Kinder mit Epilepsie eingesetzt zu werden.

Cannabis-CBD-Behandlungen für Epilepsie und Sklerose scheinen zu den viel versprechensten Behandlungen von CBD zu gehören.

Der Fall von Hayley Rose ist sehr erwähnenswert. Die jetzt 22 Jährige ist eine der ältesten noch lebenden Lennox Gastraut Syndrom Patienten. Nachdem verschreibungspflichtige Medikamente den Zustand nicht unter kontrolle gebracht haben, entschied sich das 15 jährige kanadische Mädchen zusammen mit Ihren Eltern für eine CBD –Therapie und somit entgegen aller geltenden Gesetze. Ärzte erwarteten, dass sie aufgrund der intensität der Anfälle und der folgenden Körperschäden, in einem kurzen Zeitraum stirbt. Doch stattdessen lebt Hayley heute ein fast normales Leben. Eine CBD-reiche Sorte, Hayles Komet, wurde extra zu Ehren ihres Kampfes gegen das Lennox-Gastraut Syndrom gezüchtet. In Anbetracht des Lichtes in dem diese Fallstudie erscheint, ist es nahe liegend, dass die Fähigkeit des CBD helfen kann diese Zustände zu behandeln.

Eine Sache ist sicher, nämlich, dass die Welt sich ändert und Cannabis und THC sich durchsetzen werden, langsam aber sicher. Da immer mehr Forschungen das Potenzial von Cannabis zeigen und mehr Leute über die Kraft der Pflanze lernen, gibt es einen unüberhörbaren Schrei nach mehr Zugänglichkeit, der nicht allzu lange ignoriert werden kann!

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen