Wie wir alle wissen, setzen Raucher gerne Nikotinpflaster ein, um mit dem Rauchen aufzuhören. Schließlich ist ein Pflaster auf der Haut, das Chemikalien langsam in den Blutkreislauf freisetzt, ziemlich diskret. Diese Methode hat nur minimale Nebenwirkungen und ermöglicht eine konzentriertere Dosierung. Heutzutage gibt es so etwas auch in der Welt des Cannabis.

Medizinische Cannabispatienten benötigt oftmals eine sehr spezielle chemische Zusammensetzung. Außerdem gibt es Bedenken über die potenziell gesundheitsschädlichen Auswirkungen des Rauchens, Verdampfens, des Konsums von essbaren Cannabisprodukten usw. Da sich die Cannabisindustrie ständig weiterentwickelt, sind Pflaster eine vielversprechende Behandlungsmethode.

Cannabis Science INC

CANNABIS SCIENCE

Cannabis Sience Inc. ist ein biowissenschaftliches Unternehmen aus der Umgebung von Colorado Springs, Colorado. Sie entwickelten ein perkutanes Cannabispflaster für die Behandlung von Schmerzen, die bei Krankheiten wie Fibromyalgie, Diabetes und Neuropathie auftreten. Medizinische Forschung wird auch weiterhin in Bezug auf die Auswirkungen von Cannabis auf die Neurologie durchgeführt. Bis jetzt scheint es eine Reihe von Krankheiten zu geben, die sich bei bestimmten Voraussetzungen sehr gut mit Cannabis behandeln lassen. Das Pflaster von Cannabis Science könnte die Industrie revolutionieren. Ein paar Jahre zuvor, im Jahr 2013, begann eine andere Firma aus Colorado, Mary‘s Medicinals, mit der Herstellung solcher Pflaster. Die Pflaster von Cannabis Science scheinen den Körper gleichmäßig mit dem entzündungshemmenden Stoff CBD versorgen zu können.

TRANSDERMALE PFLASTER

Wie funktionieren diese Pflaster eigentlich? Die klebrigen Vierecke aus medizinischem Gewebe werden mit Cannabinoiden versetzt. Die Pflaster müssen eine stabile und luftdurchlässige Schicht auf der Haut bilden, damit sie nicht kaputt gehen und die Chemikalien nicht zu schnell an den Körper abgegeben werden. In der Regel sorgen dabei irgendein Reinigungsalkohol oder Verbindungen wie Dimethylsulfoxid für das richtige Gleichgewicht. Da Cannabinoide durch die Haut aufgenommen werden, wird eine dauerhafte und gleichmäßige Freisetzung ihrer schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften garantiert. Cannabis Science haben bereits zwei Pflaster für die Behandlung von zwei speziellen Krankheiten angekündigt: Eines für Fibromyalgie, das andere für diabetische Neuropathie.

Transdermale Pflaster CBD

DIE ZUKUNFT VON MEDIZINISCHEM CANNABIS

Das Team von Cannabis Science hat für die Zukunft bereits mehr Pflaster angekündigt. Ihrer Meinung nach ist diese Form der Anwendung unauffällig und dennoch wirksam. Immer mehr Rechtsprechungen bemühen sich nicht nur um eine Legalisierung von Cannabis, sondern auch um die Finanzierung seriöser Forschung über den medizinischen Nutzen. Schließlich ist die Bereitstellung einer effektiven Anwendungsmethode bei jeder Medizin wesentlich. Die Leute von Cannabis Science sind jedenfalls davon überzeugt, dass die Pflaster bei medizinischen Anwendern immer beliebter werden. In der Tat haben sie bereits das Interesse von Patienten, Herstellern und Medizinern auf der ganzen Welt geweckt. Wir werden beobachten können, wie dieser neue Markt die Debatte über die Legalisierung von medizinischem Cannabis beeinflussen wird. Wahrscheinlich wirst Du in Deinem Leben solch ein Pflaster bei einem Freund oder Verwandten noch sehen können.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen