DIE BESTEN TED TALKS ÜBER CANNABIS

Cannabis ist ein heißes Thema und TEDx hat das mitbekommen. Es folgt unsere speziell zusammengestellte Liste der besten TED-Vorträge über Cannabis. Von Unternehmern über Ärzte bis zu Alchemisten, bieten die nachfolgenden Vorträge einzigartige Einsichten zu Cannabis, seiner Geschichte, den Anwendungsmöglichkeiten und vielem mehr.

SURPRISING TRUTHS ABOUT LEGALIZING CANNABIS — BEN CORT

Ben Cort ist ein Autor und Spezialist für Suchtbehandlung. Im November 2017 wurde er eingeladen, bei TEDxMileHigh in Denver, Colorado, den oben genannten Vortrag zu halten. Cort konzentrierte sich auf die Analyse des legalen Marktes in den Vereinigten Staaten, den er einer ziemlich strengen Prüfung unterzog.

Cort argumentiert, dass die Abgabestellen in den USA nicht wirklich Cannabis verkaufen, sondern THC. Er nahm außerdem einige der großen Unternehmen der nordamerikanischen Cannabisbranche genau unter die Lupe, weil sie versuchen, einen Markt aufbauen, der unser Verlangen danach, "high zu werden", nicht nur befriedigt, sondern auch steigert. Er spricht auch darüber, wie die Legalisierung in Colorado zu Veränderungen in grasbezogenen Verbrechensraten geführt hat, aber nicht auf positive Weise, wie Du Dir vielleicht vorstellen kannst.

Wenn Du an einer Konversation über Cannabis interessiert bist, die nicht nur eitel Sonnenschein ist, solltest Du Dir definitiv diesen TED-Talk ansehen.

THE CANNABIS MIRROR — BLAIR BROWN

Wenn Du ein Fan der reichen Geschichte von Cannabis bist, ist dies der richtige TED-Talk für Dich. In ihrem Vortrag “The Cannabis Mirror” nimmt Alchemistin und Energetikerin Blair Brown ihr Publikum mit auf einen Streifzug durch die Geschichte von Cannabis, beginnend mit antiken chinesischen Texten, die auf 2600 vor unserer Zeitrechnung zurückdatieren.

In ihrer historischen Darstellung von Cannabis behandelt Brown die vielen unterschiedlichen Anwendungen von Cannabis und Hanf, aber wirklich interessant wird es, wenn sie über die letzten 80 Jahre der Prohibition referiert. Brown spricht über die Entscheidung, Hanf in den USA als Nutzpflanze zu verbieten, Propagandakampagnen wie "Reefer Madness", Harry Anslinger und die DEA und vieles mehr. Sie spricht außerdem über den Einfluss der mexikanischen Einwanderung auf die Cannabisregulierung.

Solltest Du mit der reichen Geschichte hinter Cannabis nicht vertraut sein, sieh Dir auf jeden Fall diesen informativen und unterhaltsamen Vortrag an.

A DOCTOR’S CASE FOR MEDICAL MARIJUANA — DAVID CASARETT

David Casarett ist ein Arzt für Palliativmedizin. Er arbeitet buchstäblich mit Hunderten von Menschen, die mit allerlei chronischen Krankheiten konfrontiert sind. In diesem Gespräch erzählt Dr. Casarett von seiner Erfahrung mit medizinischem Cannabis.

Dr. Casarett erzählt, wie ihn einer seiner älteren Patienten mitten in seinem Termin in den Großteil der Literatur zu medizinischem Cannabis einführte. Er erzählt weiterhin von seiner persönlichen Erfahrung in Abgabestellen für Cannabis in den ganzen USA, die er besuchte, um die Perspektive des Lebens eines Cannabispatienten einzunehmen. Zuletzt kontextualisiert er den Nutzen von medizinischem Cannabis und zeigt dem Publikum, was dieser Nutzen für seine Patienten bedeutet, von denen viele die Kontrolle über ihre Gesundheit verloren haben.

Falls Du an der einzigartigen Ansicht eines Arztes zu medizinischem Cannabis interessiert bist, ist Casaretts Vortrag äußerst empfehlenswert.

MAKING PEACE WITH CANNABIS — ZACHARY WALSH

Zachary Walsh ist ein Psychologe und Assistenzprofessor an der Fakultät für Psychologie der Universität von British Columbia. Er hat sich auf das Studium von Drogen und menschlichem Verhalten spezialisiert und neulich viel Zeit und Mittel auf die Untersuchung von Cannabis verwendet.

Professor Walsh konzentriert sich in diesem Vortrag sehr darauf, unsere Beziehung zu Cannabis richtigzustellen. Er verdeutlicht, dass unsere Geschichte mit dieser antiken Pflanze Tausende von Jahren zurückreicht, und dass die Ursprünge der meisten negativen Meinungen über Cannabis weniger als ein Jahrhundert zurückgehen. Professor Walsh teilt einige überraschende Erkenntnisse aus seiner Forschung zu dem Warum und dem Wie Menschen in Kanada Cannabis verwenden und wie es ihre geistige Gesundheit beeinflusst.

Sieh Dir diesen TED-Talk an, wenn Du an der Meinung eines Psychologen zu Cannabisgebrauch – sowohl für rekreative als auch medizinische Zwecke – interessiert bist.

BEHIND THE SMOKESCREEN OF MEDICAL CANNABIS — DEDI MEIRI

Falls Du nach einem emotionalen Vortrag über medizinisches Cannabis suchst, bist Du hier genau richtig. Dedi Meiri ist Extraordinarius an der Biologischen Fakultät des Technion und ein Mitglied des Integrated Cancer Center des Technion in Israel. In diesem Vortrag beschäftigt er sich eingehend mit der Komplexität von Cannabis als Medizin.

Allein in seinem Labor hat Professor Meiri über 500 Cannabissorten. Jedes in Israel verkaufte medizinische Cannabisprodukt geht durch Meiris Labor, wo es getestet wird, um genau zu wissen, welche Verbindungen es enthält. Professor Meiri macht in diesem Vortrag sehr deutlich, dass wir hinsichtlich unseres Verständnisses der Cannabispflanze nur an der Oberfläche kratzen. Er stellt ferner einige sehr interessante Fragen, wie aus Cannabis eine verlässliche und konsistente Medizin werden kann.

Wir empfehlen diesen Talk als einzigartiges Referat, das weit über das hinausgeht, was Du anderswo gelesen/gehört hast.

AS OPIOIDS CONTINUE TO KILL, LOOKING TO MARIJUANA AS A NEW PAINKILLER — RICARDO BACA

Ricardo Baca machte international Schlagzeilen, als er zum allerersten Cannabisredakteur der Denver Post ernannt wurde. Baca konzentriert sich in diesem Vortrag auf die schmerzstillenden Eigenschaften von Cannabis und kontextualisiert diese in Bezug auf die Opioidkrise der USA.

Bacas Vortrag sieht sich die amerikanische Opioidkrise genau an, die allein im Jahr 2017 über 47.000 Leben forderte. Er macht angesichts der riesigen Anzahl von Forschungsarbeiten zu Cannabis und seiner Wirkung auf Schmerzen sehr deutlich, dass es höchste Zeit ist, Cannabis als das anzuerkennen, was es ist, nämlich ein effektives und sicheres Schmerzmittel und keine gefährliche, möglicherweise tödliche "Einstiegsdroge", wie es so vielen von uns beigebracht wurde.

THE POTENTIAL BENEFITS OF MEDICAL MARIJUANA — DR. ALAN SHACKELFORD

Dr. Alan Shackelford ist Absolvent der Medizinischen Fakultät der Universität von Heidelberg in Deutschland und der Harvard Medical School in den USA. Er hat während seiner Karriere Tausende Patienten und Patientinnen behandelt, aber keine wie Charlotte Figi, ein junges Mädchen mit Dravet-Syndrom, das für Schlagzeilen sorgte, nachdem es durch die Verwendung von Cannabis endlich Linderung fand.

Dr. Shackelford gibt uns in diesem Vortrag einmalige Einblicke in medizinisches Cannabis. Er verdeutlicht, dass er ein "klassisch ausgebildeter, sehr konservativer Arzt" ist. Er ist kein Cannabisaktivist und nicht bereit, Cannabis als Allheilmittel zu verschreiben. Was Dr. Shackelford allerdings weiß, ist, dass Cannabis bei vielen Patienten Wunder wirken kann, insbesondere bei denen, die auf normale Behandlungsmethoden nicht ansprechen.

MEDICAL MARIJUANA: THE ULTIMATE DISEASE DEFEATING DRUG — VIKI VAURORA

Cannabis hat in ganz Indien eine sehr reiche und bedeutende Geschichte. Diese Geschichte schien jedoch vergessen, als Indien entschied, Cannabis im Jahr 1985 laut Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen den unerlaubten Verkehr mit Suchtstoffen und psychotropen Stoffen zu verbieten.

Viki Vaurora ist die Gründerin der "Great Legalization Movement", einer Interessenvertretung, die gegen die Cannabis umgebenden Stigmata und Tabus sowie die Prohibition der Pflanze kämpft. Vaurora erzählt in diesem Vortrag eine persönliche Erfahrung mit Leela, einer Patientin mit Krebs im Endstadium. Leela litt jeden Tag an mehreren Brechanfällen und hatte gänzlich aufgehört zu essen. Durch die Verwendung von Rick Simpson Öl konnte Vaurora Leelas Erbrechen beenden und ihr dabei helfen, ihren Appetit zurückzugewinnen. Nach 3 Monaten Behandlung wurde Leela als vollkommen krebsfrei erklärt.

Sieh Dir diesen Vortrag für mehr Informationen zu dieser unglaublichen Geschichte und einen kurzen Einblick in die reiche Geschichte von Cannabis in Indien an.

CANNABIS CULTIVATION HAS A DIRTY SECRET, BUT THE FUTURE IS SUN-GROWN — DAN SUTTON

Hast Du Dir jemals Gedanken über die CO₂-Bilanz des Cannabisanbaus gemacht? Nun, da bist Du nicht allein. Dan Sutton ist der Gründer von Tantalus Labs, die sich auf in der Sonne angebautes Cannabis in British Columbia spezialisiert haben.

Dan teilt in diesem Vortrag ziemlich schockierende Statistiken zu den Umweltkosten des Cannabisanbaus, vor allem in illegalen Märkten. Laut Dans Recherche benötigt zum Beispiel der Anbau von 1kg Cannabis vom Samen bis zur Ernte im Grow Room so viel Energie, wie ein Auto von Los Angeles nach New York zu fahren – und zwar 11 Mal. Dan hat jedoch eine Lösung parat: Von kleinen Indoor-Einrichtungen ins moderne, industrielle Gewächshaus wechseln.

Wenn Du ein Grower bist oder es mit der Geschäftsseite von Cannabis ganz genau nimmst, solltest Du Dir diesen Vortrag auf jeden Fall ansehen.

THERE IS SOMETHING YOU SHOULD KNOW ABOUT EPILEPSY AND CANNABIS — JOKUBAS ZIBURKUS

Seit der Geschichte von Charlotte Figi gab es eine Menge Konversation über Epilepsie und Cannabis. Leider kann diese Konversation schwer in den Kopf zu kriegen sein und manchmal erklärt sie die immense Komplexität dieses Themas nicht sehr gut. Dr. Ziburkus macht in diesem Vortrag allerdings genau das.

Dr. Ziburkus ist ein litauisch-amerikanischer Neurowissenschaftler und Gründer von CannaTech, einer Firma für Cannabisinnovationen und -bildung aus dem Innovation Center der Universität von Houston. Er hat sich dem Studium von Epilepsie und dem Finden von neuen, alternativen Wegen verschrieben, um die Krankheit sowohl zu verstehen als auch zu behandeln. Er berichtet in diesem Vortrag detailliert, was im Gehirn bei Epilepsie passiert, wie das auf Cannabis anzuwenden ist und was das für die Zukunft der Epilepsie-Forschung bedeutet.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.