Das Ebbe-Flut-System, auch als "flood and drain" (Flut und Abfluss) bekannt, ist ein effektives hydroponisches System, das im Cannabisanbau zunehmend beliebter wird. Die damit verbundenen Kosten sind niedrig und die Schwierigkeit nur mittelmäßig. Wenn Du bereits einige einfache hydroponische Systeme ausprobiert hast und bereit bist, die Dinge aufs nächste Level zu hieven, dann könnte ein Ebbe-Flut-System genau richtig für Dich sein. 

WAS IST EIN EBBE-FLUT-SYSTEM?

In einem Ebbe-Flut-System werden die Pflanzen in ein inaktives Anbaumedium gepflanzt, das keine Nährstoffe bietet, aber die Wurzeln verankert und einen langsamen Abfluss aufweist. Die Töpfe werden dann in eine Pflanzschale gesetzt, die über einem Tank mit nährstoffreichem Wasser sitzt. Das Wasser wird aus dem Tank in die Pflanzschale gepumpt, wo es durch die Löcher in den Töpfen zu den Wurzeln der Pflanzen fließen kann. Dem Wasser wird es dann ermöglicht, durch die Kraft der Gravitation wieder langsam zurück in den Tank zu fließen. Die Wurzeln bleiben dann eine Weile trocken und reichern sich mit Sauerstoff an.

Das ist eine Art von "Fasten und Schlemmen". Während der Flut-Phase wird den Pflanzen der Sauerstoff abgedreht, so dass sie sich danach dürsten, wenn die Wurzeln trocken sind. Umgekehrt ist es in der Abfluss-Phase: Die Pflanzen werden durstig und saufen anschließend gierig Wasser.

VORTEILE

Sobald es einmal aufgebaut und eingestellt ist, funktioniert ein Ebbe-Flut-System quasi von allein. Es ist einfach zu warten und arbeitet größtenteils automatisiert. Zudem sind sie relativ günstig und einfach aufzubauen. Es ist ziemlich simpel: Da die Wurzeln der Pflanze nur beschränkt der Nährstofflösung ausgesetzt sind, entfällt die Kontrolle der Temperatur, Sauerstoffanreicherung und anderer komplizierter Faktoren, die normalerweise bei hydroponischen Systemen üblich sind.

Ebbe-Flut-Systeme sind für ihre Genügsamkeit bekannt. Sie sind leise, benötigen nur wenig Platz und verbrauchen nicht viel Energie. Wenn Du ein unauffälliges hydroponisches System brauchst, ist Ebbe und Flut eine gute Wahl.

Ebbe und Flut Cannabis-Anbau

NACHTEILE

Der größte Nachteil eines Ebbe-Flut-Systems ist, dass wenn etwas schief läuft, es gleich Deinen gesamten Anbau ruinieren kann. Daher benötigt das System eine gewisse Überwachung, besonders bei neuer und nicht getesteter Ausrüstung. Wenn es hier ein Problem gibt, verlangt es nach einem menschlichen Gehirn zur Lösung!

Ein weiterer Nachteil ist, dass diese Anbaumethode zu Wurzelkrankheiten und einem Nährstoffmangel führen kann, wenn Du die Hygiene und Wartung vernachlässigst. Du musst sicherstellen, dass Deine Nährlösung einmal wöchentlich ausgetauscht wird und dass Du alle Teile des Systems nach und vor jedem Anbau gründlich reinigst.

Eine schlechte Drainage kann das System volllaufen lassen, was zu Wurzelfäule und anderen Problemen führt. Sorge dafür, dass Du von Anfang an alles korrekt aufbaust und Du wirst gut damit fahren.

WIE DU DEIN EIGENES EBBE-FLUT-SYSTEM AUFBAUST

WAS DU BENÖTIGST

  • Reservoir mit Deckel
  • Pflanzschale zum Aufsetzen über dem Reservoir
  • Gummi-Rohrleitungen
  • Wasserpumpe mit Zeitschaltuhr (eine Gartenteichpumpe funktioniert auch)
  • Pflanzen, die in einem inaktiven Nährboden eingetopft sind (z.B. grober Sand, sauberer Kies oder Steinwollwürfel).

Ebb & Flow Cannabis

ANWEISUNGEN

  1. Bohre zwei Löcher in den Deckel des Reservoirs und zwei weitere in den Boden der Pflanzschale, die so ausgerichtet sind, dass sie direkt über denen des Reservoirs liegen.
  2. Verbinde zwei der Löcher mit einem Überlaufrohr, das über dem erwarteten Wasserstand in der Pflanzschale liegt und überschüssiges Wasser auffängt, wenn der Wasserstand zu hoch ist.
  3. Verbinde die beiden anderen Löcher mit einem schwarzen Schlauch; dieser Schlauch dient sowohl als Flutpumpe als auch als Ablauf. Befestige den Pumpenkopf im Reservoir an der Mündung dieses Schlauches.
  4. Platziere die eingetopften Pflanzen in der Pflanzschale. Die Töpfe sollten etwa doppelt so hoch sein wie der Rand der Pflanzschale.
  5. Stelle die Zeitschaltuhr an der Pumpe ein. Du solltest es so planen, dass die Überflutungszeit 15 Minuten und die Abflusszeit weitere 15 Minuten dauert.

Wie oft wird geflutet und entwässert? Das hängt von Deinem Anbaumedium und Deinem Klima ab. In kühleren Klimazonen oder mit einem langsamer abfließenden Medium wie Steinwolle sollten zwei Überflutungen pro Tag den Zweck erfüllen. In wärmeren Klimazonen oder mit schnell trocknenden Medien kannst Du bis zu vier Überflutungen pro Tag oder sogar sechs durchführen.

So weit, so gut – Wenn Du auf der Suche nach einer machbaren Herausforderung in der Welt des hydroponischen Anbaus bist, könnte ein Ebbe-Flut-System Deine Zukunft sein!

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen